Rheinische Post

Rheinische Post: Mönchengladbachs Sportdirektor erwartet ausgeliehenen Stürmer Drmic gestärkt aus Hamburg zurück

Düsseldorf (ots) - Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hofft bei Stürmer Josip Drmic, der bis zum Saisonende an den Liga-Konkurrenten Hamburger SV ausgeliehen ist, auf den "Kramer-Effekt": "Wir hoffen, dass er viel spielt und viele Tore macht. Und dass er dann gestärkt zu uns zurückkommt. So ein Leihgeschäft kann auch perspektivisch gesehen werden. Wir hatten den Fall bei Christoph Kramer. Er hat einen großen Entwicklungsschritt gemacht bei uns und war dann wieder weg. So soll es bei Josip auch sein", sagte Eberl im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe).

Für den Moment gab es keine Perspektive für Drmic in Gladbach. "Wir haben einfach im Zentrum mit Raffael und Lars Stindl ein Duo, das aktuell sehr gut funktioniert. Und Josip ist ein Mann für das Zentrum. Natürlich kann es sein, dass die Situation schon morgen eine andere ist, weil sich einer der beiden verletzt. Aber wir mussten jetzt eine Entscheidung treffen und haben uns so entschieden", sagte Eberl.

Drmic hatte wie der Niederländer Luuk de Jong Schwierigkeiten mit dem Gladbacher System. Trotzdem steht Eberl zu beiden Einkäufen. "Ich würde beide Transfers wieder so machen, denn ich war und bin 100 Prozent überzeugt von den Qualitäten, die Luuk und Josip haben. Und da wir Josip ohne Kaufoptionen verliehen haben, werden wir im Sommer einen Spieler mit einem ganz anderen Selbstvertrauen zurückbekommen. Und dazu einen, der dann hoffentlich Erfahrung bei der EM gesammelt hat", sagte Eberl.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: