Rheinische Post

Rheinische Post: Kunstsammlung NRW übernimmt WestLB-Kunst

Düsseldorf (ots) - Im Streit um die Zukunft der WestLB-Kunstsammlung hat die NRW-Landesregierung sich auf eine Lösung verständigt. Die WestLB-Nachfolgerin Portigon wird die wichtigsten Werke an die Stiftung Kunstsammlung NRW verkaufen, wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Dienstagausgabe) aus Kreisen der NRW-Landesregierung erfuhr. Die 1961 vom Land gegründete Stiftung soll von der landeseigenen NRW-Bank einen Kredit über den Kaufpreis erhalten. Für diesen Kredit wird das Land bürgen. Außerdem wird das Land die Zinsen für den Kredit übernehmen, die derzeit mit etwa 250.000 und 300.000 Euro pro Jahr veranschlagt werden. Die exakte Höhe des Kaufpreises muss noch ermittelt werden. Damit setzt die Landesregierung im Wesentlichen einen Vorschlag des grünen Landtagsabgeordneten Oliver Keymis um.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: