Rheinische Post

Rheinische Post: SPD will Islamismus-Aussteigerprogramme für deutsche Gefängnisse

Düsseldorf (ots) - Angesichts der Gefahren zunehmender Radikalisierung von Islamisten in deutschen Gefängnissen hat sich die SPD für Aussteigerprogramme hinter Gittern ausgesprochen. "Wenn wir Islamisten schon mal für längere Zeit in Haft haben, dann müssen wir die Zeit auch gut nutzen, um den Wettlauf mit der salafistischen und islamistischen Szene zu gewinnen", sagte der SPD-Innenexperte Burkhard Lischka der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Es gehe jetzt darum, in den Justizvollzugsanstalten Islamisten-Aussteigerprogramme aufzulegen, wie es mit Erfolg auch mit Blick auf rechtsextremistische Gefangene geschehen sei. Der SPD-Politiker verlangte daneben eine bessere Integration von Imamen in die Häftlingsbetreuung. "Es kommt darauf an, sich mit der verhängnisvollen Fehlinterpretation des religiösen Weltbildes auseinander zu setzen und den Scharfmachern den Boden zu entziehen, deshalb sollten muslimische Geistliche in den Haftanstalten eine stärkere Rolle spielen", erklärte Lischka.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: