Rheinische Post

Rheinische Post: Amerikas Fehler im Irak Kommentar Von Martin Kessler

Düsseldorf (ots) - Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Nach diesem Schema scheinen die Amerikaner im Irak derzeit vorzugehen. Die Konsequenz ist eine eher unselige Allianz mit dem Iran, der in der Krisenregion an Euphrat und Tigris ganz eigene Interessen verfolgt. Zwar bleibt den Amerikanern unter den jetzigen Bedingungen kaum eine andere Wahl. Sie sollten den neuen Kooperationspartner aber realistisch einschätzen. In jedem Fall werden wieder die Fehler der USA in ihrer Irak-Politik sichtbar. Brach George Bush junior völlig unnötig einen Angriffskrieg vom Zaun und destabilisierte die Region damit, so zog sich sein Nachfolger Barack Obama viel zu schnell zurück. Er muss jetzt seine Politik unter großen Kosten und Verlust von Glaubwürdigkeit korrigieren. Dass dabei unschuldige Christen und andere Unbeteiligte leiden, ist nur die bittere Fußnote dieser Geschichte. Die USA brauchen endlich eine klare Strategie mit harten Optionen für die Krisenregion. Die Türkei ist dabei ein wichtiger Spieler, auch die Kurden, nicht zuletzt Israel. Das bliebt vorerst die Grundlage.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: