Rheinische Post

Rheinische Post: NRW-Justizminister fordert raschen Haftantritt für Hoeneß

Düsseldorf (ots) - NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat für den wegen Steuerhinterziehung verurteilten früheren Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß einen schnellen Haftbeginn in der für ihn vorgesehen Anstalt in Landsberg gefordert. "Für alle gewöhnlichen bayerischen Gefangenen gilt der Vollstreckungsplan. Nur für Hoeneß nicht", sagte Kutschaty der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Sonst wäre er schon längst in der JVA Landsberg", sagte der SPD-Politiker. Kutschaty kritisierte die "Extra-Wurst" für Hoeneß. Er griff auch seinen bayerischen Amtskollegen an: "Uli Hoeneß soll angeblich keine Sonderbehandlung bekommen. Aber zugleich hat der bayerische Justizminister Bausback die Entscheidung; wo Uli Hoeneß seine Haftstrafe absitzen muss, zur Chefsache gemacht."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: