Rheinische Post

Rheinische Post: DFB befürchtet keine "Massenabmeldung" von U23-Teams

Düsseldorf (ots) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) geht nicht davon aus, dass in den kommenden Wochen Erst- und Zweitligisten zuhauf den Beispielen von Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und dem FSV Frankfurt folgen, ihre U23 zum Saisonende vom Spielbetrieb abzumelden und so massive Veränderungen in der Zusammensetzung der oberen Amateurligen zu verursachen. "Es ist derzeit nicht erkennbar, dass eine Vielzahl an Lizenzvereinen ihre 2. Mannschaft abmelden, so dass die kurzfristigen Auswirkungen überschaubar bleiben", sagte ein DFB-Sprecher der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Bayer Leverkusen hatte am Mittwoch das Aus für sein U23 bestätigt. Ab dem 1. Juli ist der Unterhalt einer U23-Mannschaft für die 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga keine Pflicht mehr. Einem entsprechenden Leverkusener Antrag hatten die 36 Vereine bei einem Treffen am 24. März mehrheitlich zugestimmt.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: