Rheinische Post

Rheinische Post: Reifen-Druck

Düsseldorf (ots) - Ein Kommentar von Georg Winters:

Gebetsmühlenartig wird im Herbst darüber diskutiert, ob Winterreifen notwendig sind oder nicht. Schuld an diesem ewigen Disput ist die Politik, die es bis heute nicht geschafft hat, in der Straßenverkehrsordnung eine klare Regelung dafür zu schaffen. Und auch der neue Vorstoß des Bundesverkehrsministers ist nur dann sinnvoll, wenn Peter Ramsauer gleichzeitig sagt, wie ein Winterreifen beschaffen sein soll. Allein die Winterreifen-Pflicht gesetzlich zu verankern, reicht nicht aus. Eine solche Verordnung bliebe eine Worthülse - und genau das ist zu befürchten. Dabei ist Eile geboten. Die Zeit für den Reifenwechsel naht, und Autofahrer brauchen Sicherheit. Allein schon die Diskrepanz zwischen fehlender gesetzlicher Regelung und den Forderungen der Versicherungsbranche hat in den vergangenen Jahren zu großer Unsicherheit bei allen Verkehrsteilnehmern geführt. Ob Winterreifen wirklich das halten, was sie versprechen, würde durch eine neue Verordnung nicht geklärt. Tatsache ist: Wenn ein Winterreifen Pflicht wird, kommen auf die Autofahrer neue Kosten zu. Und die Reifenbranche in Deutschland darf sich über ein Geschenk des Ministers freuen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: