Rheinische Post

Rheinische Post: Aigner empfiehlt Internet-Unterricht in den Schulen

Düsseldorf (ots) - Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner hat an die Schulen appelliert, den Umgang mit dem Internet verstärkt auf den Stundenplan zu setzen. "Wir brauchen dazu kein eigenes Schulfach, aber einen möglichst breiten Ansatz, gerade junge Leute für die Chancen und Risiken des Internets zu sensibilisieren", sagte die CSU-Politikerin der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Die Ministerin empfahl besonders Jugendlichen, sich im Internet ein Pseudonym zuzulegen und möglichst wenige persönliche Informationen ins Netz zu stellen. "Unbedarft veröffentlichte Bilder oder Kommentare können noch zehn Jahre später unangenehme Folgen haben, weil sie nur schwer zu löschen sind," gab die CSU-Politikerin zu bedenken.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: