Rheinische Post

Rheinische Post: Wittke (CDU) bringt Jamaika-Koalition ins Spiel

Düsseldorf (ots) - Nach Ansicht des stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden Oliver Wittke würde eine so genannte Jamaika-Koalition aus CDU, FDP und Grünen stabile Regierungsverhältnisse in Nordrhein-Westfalen schaffen. Dass die Grünen ein solches Bündnis ausgeschlossen hätten, sei "töricht", sagte Wittke der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). "In einer so schwierigen Situation sollte man keine Konstellation ausschließen." Auch eine Große Koalition sei denkbar. Als stärkste Regierungsfraktion halte die CDU aber an ihrem Anspruch fest, den Ministerpräsidenten zu stellen. Die Frage, wer das wird, werde "ganz zum Schluss beantwortet", sagte der frühere NRW-Verkehrsminister. Er mahnte zugleich eine rasche Regierungsbildung an. NRW könne sich keine Hängepartie wie in Hessen erlauben. Bei den Bemühungen zur Stabilisierung des Euro sei schließlich auch der Bundesrat gefordert. "Wie soll sich eine abgewählte Regierung im Bundesrat verhalten?", fragte Wittke.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: