Rheinische Post

Rheinische Post: Kulturstaatsminister fordert Gratis-Kultur für Hartz-IV-Empfänger Nationaldenkmal soll am 3. Oktober vorgestellt werden

Düsseldorf (ots) - Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) fordert kostenlose Museumsbesuche für Hartz-IV-Empfänger. "Gerade in finanziell kritischen Zeiten müssen wir überlegen, ob wir verstärkt Museumsbesuche für bestimmte Personengruppen kostenlos ermöglichen", sagte Neumann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Der Zugang zur Kultur müsse für jedermann möglich sein. Gleichzeitig kündigte der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur an, dass der Entwurf für das Freiheits- und Einheitsdenkmal zum Jahrestag der deutschen Einheit, am 3. Oktober, präsentiert werde. "Eine unabhängige Jury soll Anfang Oktober tagen, so dass wir am Jahrestag der deutschen Einheit das Ergebnis präsentieren können. Und dann wird es gebaut", sagte Neumann. Im Februar werde die Regierung einen entsprechenden Wettbewerb starten. Anschließend sollen 30 Qualifizierte eingeladen werden, um ein Projekt vorzuschlagen, so der CDU-Politiker. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2304 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: