Rheinische Post

Rheinische Post: Getarnte Fettmacher Kommentar Von Ulli Tückmantel

    Düsseldorf (ots) - Kein Verbraucher rechnet ernsthaft damit, dass der Verzehr von Schokolade schlank macht. Vielleicht hofft manche Naschkatze aber doch ein bisschen darauf, dass eine als "himmlisch leicht" bezeichnete Joghurt-Schokolade oder eine "leichte" Praline ganz ohne Schokolade wenigstens nicht ganz so dick macht. Leider ist die Annahme falsch, denn die vermeintliche Leichtigkeit besteht nicht selten aus mehr Zucker und Fett, als in eine Tafel Vollmilchschokolade hineinpassen. Dass die Verbraucherzentralen bei einer Untersuchung von mehr als 3500 Lebensmitteln von über 50 Unternehmen auf besonders fett- oder zuckerreichen Produkten keine oder unzureichende Nährwertangaben fand, ist wenig überraschend. Anders als die Hersteller von Zigaretten werden die Hersteller von Kalorienbomben selten gezwungen, aussagekräftige Inhaltsangaben auf ihre Produkte zu drucken. Um den nötigen Druck zu erzeugen, bedürfte es wahrscheinlich nicht einmal des Gesetzgebers. Die Markt-Macht des Handels und der Verbraucher wäre ausreichend. Überraschung: Die Verbraucherzentralen fanden bei Aldi vorbildlich gekennzeichnete Produkte von Süßwaren-Herstellern, die sonst hartnäckig jede Nährwertangabe verweigern.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: