Rheinische Post

Rheinische Post: Zypries (SPD): Schröder hatte es 2005 leichter

    Düsseldorf (ots) - Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) empfindet keine Sehnsucht nach dem Wahlkämpfer Gerhard Schröder. Das SPD-Kabinettsmitglied sagte im Interview mit der Rheinischen Post (Freitagausgabe): "Schröder hatte es als Wahlkämpfer 2005 leichter als Steinmeier." Als Grund nannte Zypries, dass sich Kanzlerin Merkel einfach nicht positioniere und die harte politische Debatte verweigere. Zypries: "Da hätte es auch jemand wie Schröder schwer, anzugreifen. Die Ministerin verdächtigt Merkel, die keine feste Position habe, dem Druck von Wirtschaftsverbänden nachzugeben und etwa bei der Lockerung des Kündigungsschutzes das zu machen, was von ihr erwartet wird. Über vier Jahre große Koalition meint die Bundesjustizministerin: "Es war keine Wunschlösung, aber in Ordnung." Im Interesse des Landes und der Menschen sei eine große Koalition allemal besser als "Schwarz-gelb".

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: