Rheinische Post

Rheinische Post: Steinbrück schließt Steuererhöhungen nach der Bundestagswahl aus

    Düsseldorf (ots) - Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat Steuererhöhungen nach der Bundestagswahl ausgeschlossen und eine Neuverschuldung von Null vor 2013 als utopisch bezeichnet. "Wir müssen froh sein, wenn wir dann bei einer Verschuldung in der Höhe von 2005 sind", sagte Steinbrück der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). Steinbrück schlug vor, jeweils die Hälfte der künftigen Steuermehreinnahmen für den Abbau der Neuverschuldung einzusetzen. "Meine Position wäre, jeden zusätzlichen Steuereuro zur Hälfte in den Schuldenabbau zu stecken." Steuererhöhungen schloss er für die Zeit nach der Bundestagswahl mit den Worten aus: "Nein, das geht nicht."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: