Rheinische Post

Rheinische Post: Müller fordert von Gipfelteilnehmern Rückkehr zur Sachlichkeit

    Düsseldorf (ots) - Im Streit zwischen Regierung und Wirtschaft vor dem heutigen Energiegipfel hat Umwelt-Staatssekretär Michael Müller (SPD) eine, wie er sagte, "Rückkehr zur Sachlichkeit" gefordert. "Es geht um Menschheitsherausforderungen. Deshalb appelliere ich an alle Gipfel-Teilnehmer, konfrontativ abzurüsten", sagte er der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Sonst drohen wichtige Ziele in den Hintergrund zu geraten." In diesem Zusammenhang nannte er den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung und die Exportförderungs-Initiative des Bundes für erneuerbare Energien. "Die Initiative ist wichtig, damit wir in dieser Branche Exportweltmeister bleiben."

    Die anvisierte Verdopplung der Energie-Effizienz bis 2020 "ist zu machen, und zwar zum Vorteil der Wirtschaft, was die Weitsichtigen dort auch wollen", führte Müller mit Blick auf die Kritik von Industrie und Stromversorgern aus.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: