Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Volker Pfau zur Debatte über Windräder

Bremen (ots) - Konsequenterweise will die bayerische CSU einen Mindestabstand vom Zehnfachen der Windradhöhe zu Wohngebieten. Windräder der neuen Generation müssten dann zwei Kilometer entfernt von einem Haus oder der Autobahn stehen. Faktisch wäre der Aufbau nur noch auf hoher See möglich, aber die Leitungen gen Süden wollen die Bayern dann auch wieder nicht. "Sankt-Florians-Prinzip" nennt man das. Man könnte auch sagen, dass die Diskussion rund um die Energiewende in weiten Teilen verantwortungslos geführt wird. Wir laufen Gefahr, im Klein-Klein-Gezänk das große Ganze aus dem Blick zu verlieren: bezahlbare und saubere Energie für alle, Sicherung des Hochtechnologiestandorts Deutschland, strategische Unabhängigkeit von Energielieferanten. Schluss mit Egotrips und Populismus!

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: