ARD Radio & TV

EBU reformiert Führungsstruktur - ARD-Vorsitzender Pleitgen neuer Vize-Präsident der Europäischen Rundfunk Union

    Köln/Neapel (ots) - Die Europäische Rundfunk Union (EBU) hat auf
ihrer Generalversammlung in Neapel ihre Führungsstruktur weitreichend
reformiert, um auf die sich ständig ändernden Bedingungen in der
internationalen Medienlandschaft effizient zu reagieren sowie
gemeinsame Strategien umzusetzen. Sie folgte damit den Vorschlägen
ihrer Statuten-Kommission unter Vorsitz des HR-Intendanten Prof.
Klaus Berg. Durch die Reform werden Präsidentschaft und
Verwaltungsrat der EBU gestärkt. Die Generalversammlung bestätigte
Arne Wessberg aus Finnland in seinem Amt als Präsident der EBU. Auf
Vorschlag von ZDF-Intendant Markus Schächter wurde der
ARD-Vorsitzende Fritz Pleitgen zu einem der vier Vizepräsidenten
gewählt.
    
    Pleitgen will sich für die programmliche und technischen
Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Europa
einsetzen. Dazu wird er engen Kontakt zu den europäischen
Institutionen wie Europa Parlament, Europäische Kommission und
Europarat halten. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit innerhalb der EBU
wird die Sicherung von Sportrechten sein. Pleitgen tritt das Amt zum
1. September an.
    
    
ots Originaltext: ARD Radio & TV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
ARD-Sprecher Rüdiger Oppers
Tel. 0221/2200

Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: