Forum Moderne Landwirtschaft

Mit Satellitennavigation über den Acker
High-Tech bringt ökologischen Nutzen und ökonomische Vorteile

Berlin (ots) - Auch im Ackerbau haben moderne Management-Praktiken und High-Tech Einzug gehalten. Auf dem ErlebnisBauernhof der Grünen Woche wird am Beispiel des Satelliten-Navigationssytems (GPS) zukunftsweisende Präzisionslandwirtschaft gezeigt. Bislang kannten die meisten Messebesucher eine solche Technik nur von Oberklassen-Automobilen. Auf dem "Acker" des ErlebnisBauernhofes in Halle 3.2 staunten die Gäste über den Traktor mit Satelliten-Antenne, Bordcomputer und hochentwickelten Steuer-Elektronik. Der Bordcomputer übernimmt auf Basis der satellitengestützten Ackerkarten die Steuerung von Pflanzenschutzspritze, Düngerstreuer oder Drillmaschine. Je nach Bodenart, Nährstoffversorgung oder auch Unkrautbefall können dann die unterschiedlichen Mengen an Saatgut, Dünge- oder Pflanzenschutzmitteln ausgebracht werden. Während der Preis für ein PKW-Navigationssystem zwischen 2.000 und 5.000 DM beträgt, liegen die Investitionskosten einer kompletten Ausstattung für Aussaat, Düngung, Pflanzenschutz und Ertragskartierung bei rund 100.000 DM. Mit dieser teilflächenangepassten Bewirtschaftung, die vor allem für Großbetriebe und in kleinstrukturierten Regionen für überbetrieblichen Einsatz geeignet ist, können Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen standortgerecht eingesetzt und das Ertragspotenzial der Pflanzen optimal genutzt werden. So lassen sich landwirtschaftliche Betriebsmittel gezielter und damit umweltverträglicher und kosten-effektiver eingesetzen. Ertragssteigerung und verbesserte Produktqualität sind ein Ergebnis dieser modernen Technologie, die zudem eine Dokumentation der Bewirtschaftung mitsamt Qualitätskontrolle liefert. Bundesweit sind inzwischen rund 400 GPS-Systeme im Einsatz - mit steigender Tendenz. Dies unterstreicht die Entwicklung zu einer integrierten Wirtschaftsweise. ots Originaltext: Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Die Initiatoren des ErlebnisBauernhofes sind: CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der Deutschen Agrarwirtschaft mbH, Deutscher Bauernverband e.V. (DBV), Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) und Information.Medien.Agrar e.V. (IMA). Koordinationsbüro ErlebnisBauernhof: c/o Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. Konstantinstraße 90, 53179 Bonn Verantwortlich: Dr. Helmut Nieder, Matthias Wiedenau Tel.: 0228 - 9799334, vom 18. bis 28.01.01: 030-30822078 Fax: 0228 - 9799340, vom 18. bis 28.01.01: 030-30822079 Email: m.wiedenau@fnl.de, vom 18. bis 28.01.01: fnl.reise@t-online.de, Internet: www.fnl.de Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: