Forum Moderne Landwirtschaft

Deutsche Bauern: Einsatz für bedrohte Arten

Berlin (ots) - Anlässlich des Tages der Artenvielfalt am 22. Mai verweist die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) auf die wichtige Rolle der deutschen Land- und Forstwirtschaft im Kampf um den Erhalt der Artenvielfalt.

Ein gutes Beispiel ist der Vogelschutz. So haben sich zahlreiche in ihrem Bestand stark gefährdete Vogelarten - wie die Wiesenweihe oder der Mäusebussard - in den Biotopen der Agrarlandschaft in den letzten Jahren deutlich erholt. Auch eingewanderte Vögel finden hier zunehmend Orte, wo sie überleben und etwa auf Jagd nach Insekten gehen können. Ein Beispiel ist der Bienenfresser, einer der buntesten Vögel Europas.

Dr. Gibfried Schenk, Geschäftsführer der FNL, sagte: "Land- und Forstwirte leisten einen entscheidenden Beitrag, den Rückgang der Artenvielfalt zu stoppen. Jedes Jahr meistern sie aufs Neue den schwierigen Spagat, Lebensmittel und Rohstoffe für den Menschen zu produzieren und ihre Ernten zu schützen, während sie zugleich die tierische und pflanzliche Vielfalt rund um ihre Felder erhalten."

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Greenfacts, einer Publikationsreihe der FNL zur modernen Landwirtschaft: http://fnl.de/daten-fakten/greenfacts.html

Pressekontakt:

Simon Michel-Berger
Pressesprecher
Wilhelmsaue 37
10713 Berlin
Tel.: 030-88 66 355 40
Fax: 030-88 66 355 90
Handy: 0171 382 73 76
E-Mail: s.michel-berger@fnl.de
http://www.fnl.de

Original-Content von: Forum Moderne Landwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Forum Moderne Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: