Frau im Spiegel

"Magnum"-Star Tom Selleck: "Ich bin immer nervös, wenn ich einen Film drehe"

München (ots) - Tom Selleck (65) wurde in seiner Rolle als Privatdetektiv Thomas Magnum zum erklärten Schwarm aller Frauen - und verlieh sogar dem lange verpönten Schnauzbart einen gewissen Kultstatus. Im Interview mit der Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL bekennt der attraktive 1,93 Meter-Hüne, dass er "immer nervös" sei, wenn er einen Film drehe. "Ich bin auch kein guter Witze-Erzähler", sagt Selleck, dessen Filmtochter Katherine Heigl (31) sich in seinem neuen Film "Kiss & Kill" (ab 5. August im Kino) in einen Auftragskiller verliebt.

Obwohl ihn als "Magnum" alle lustig fanden, sieht sich Tom Selleck "nicht als großen Action-Helden mit Humor". Vielmehr schlummere in ihm ein kleiner, witziger Mann, der ab und zu raus kommt. Er glaubt, dass dieser kleine, witzige Mann auch Grund für den Erfolg seiner beständigen Ehe ist. "Meine Frau ist aber viel komischer als ich", bemerkt der Star. Seine zweite Ehe mit Jillie Mack (53) hält seit 23 Jahren. "Vor Jahren besuchte ich in London das Musical "Cats" und bemerkte eine außergewöhnliche Frau - Jillie würde sagen ,Pussy' - auf der Bühne. In ihrem engen Kostüm mit den Schnurrhaaren sah sie extrem attraktiv aus", erzählt er. "Ich besuchte die Show elf Mal! Wir sind immer noch sehr verliebt ineinander."

Die gemeinsame Tochter Hannah ist 21. "Ich bin ein guter Vater und kann stolz sagen, dass Hannah gut gelungen ist", betont der Schauspieler. "Aber es fällt mir auch schwer, loszulassen - vielleicht behandle ich ihre Freunde auch nicht vorbildlich. Aber ich lerne dazu." Glücklich mache ihn, dass er weit ab von Los Angeles auf seiner Ranch in Ventura County lebe und jederzeit seine Mutter Martha und seine Brüder Robert und Dan sehen könne. Die Ranch sei 30 Hektar groß, zehn davon mit Avocadobäumen bepflanzt. "Die Ernte ist gerade voll im Gange, ein ernsthaftes Geschäft. Und vor allem eine Zukunftsperspektive, denn ich werde nicht immer als Schauspieler arbeiten können." Selleck packt auch selbst mit an. "Meine Arbeitskraft ist ja auch am billigsten. Ich liebe körperliche Arbeit, bin kein Typ fürs Fitnessstudio."

Ob er auch reitet? - "Ja, ich habe Pferde, mein Lieblingspferd heißt Spike. Ich habe es in meinem Film 'Last Stand At Saber River' in Australien geritten und dann hierher fliegen lassen. Und Hannah ist eine hervorragende Springreiterin. Aber mittlerweile bevorzuge ich es, mit dem Traktor zu fahren. Auch ich werde älter." Alles tue weh. "Auch wenn sie jetzt lachen: Es ist ernst. Das Alter zwickt und zwackt an allen Körperteilen."

Pressekontakt:

Ulrike Reisch
Ressortleitung Aktuell
Frau im Spiegel
Tel.: 089-272708977
E-Mail: ulrike.reisch@frau-im-spiegel.de

Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: