Bavaria Film GmbH

Die besten Nachwuchstalente im Rennen um den Förderpreis Neues Deutsches Kino

München (ots) - Junge Regisseure, Drehbuchautoren, Schauspieler und Produzenten Nachwuchstalente konkurrieren auf dem FILMFEST MÜNCHEN (27. Juni bis 5. Juli 2014) um den Förderpreis Neues Deutsches Kino -

Bavaria Film, Bayerischer Rundfunk und DZ Bank vergeben am Freitag, den 4. Juli 2014 im Rahmen des Filmfest München den "Förderpreis Neues Deutsches Kino".

Mit insgesamt 70.000 Euro ist diese Auszeichnung einer der wichtigsten und höchstdotierten Nachwuchspreise für Filmschaffende in Deutschland. Ausgezeichnet werden die beste Regie (30.000 Euro), die beste Produktion (20.000 Euro), das beste Drehbuch (10.000 Euro) sowie die beste schauspielerische Leistung (10.000 Euro).

Im Wettbewerb stehen automatisch alle Regisseure, Produzenten, Drehbuchautoren und Schauspieler, deren Spielfilm für die Reihe Neues Deutsches Kino des Festivals ausgewählt wurde, sofern es sich um ihren ersten, zweiten oder dritten langen Kinospielfilm handelt. Bei Produzenten darf es höchstens der sechste Film sein.

In diesem Jahr erfüllen 10 Regisseure, 10 Drehbuchautoren, 16 Schauspieler und 16 Produzenten von insgesamt 11 Spielfilmen die Kriterien, um im Rennen um den Förderpreis Neues Deutsches Kino dabei zu sein.

Wer am 4. Juli in München in den einzelnen Kategorien als Gewinner auf der Bühne steht, entscheidet eine unabhängige dreiköpfige Jury. Die diesjährigen Juroren sind der Produzent Peter Herrmann, die Regisseurin Sherry Hormann und der Schauspieler, Moderator und Autor Max Moor.

Die Preisverleihung findet am 4. Juli 2014 um 20:30 Uhr in der HFF München statt. "Kino Kino" berichtet in einem Extra zum Filmfest München am Sonntag, 6. Juli 2014 um 19 Uhr auf 3sat sowie um 22:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen über die Verleihung.

   ------------------ 

Die Kandidaten in den einzelnen Kategorien:

Förderpreis Neues Deutsches Kino REGIE (30.000 Euro)

Christina Schiewe für "Be My Baby"
Rudi Gaul für "Das Hotelzimmer"
Jan Martin Scharf für "Dessau Dancers"
Oliver Haffner für "Ein Geschenk der Götter"
Christian Bach für "Hirngespinster"
Florian Gottschick für "Nachthelle"
Ralf Westhoff für "Wir sind die Neuen"
Philipp Leinemann für "Wir waren Könige"
Franz Müller für "Worst Case Scenario"
Ingo Haeb für "Das Zimmermädchen Lynn" 

Förderpreis Neues Deutsches Kino PRODUKTION (20.000 Euro)

Stefan Sporbert und Rüdiger Heinze für "Be My Baby"
Christoph Holthof und Daniel Reich für "Das Hotelzimmer"
Janna Velber für "Dessau Dancers"
Ingo Fliess für "Ein Geschenk der Götter"
Anne-Kathrin Gliese für "Nachthelle"
Florian Deyle, Martin Richter und Ralf Westhoff für "Wir sind die 
Neuen"
Tobias Walker und Philipp Worm für "Wir waren Könige"
Katharina Jakobs und Markéta Polednová für "Worst Case Scenario"
Olaf Hirschberg und Ingmar Trost für "Das Zimmermädchen Lynn" 

Förderpreis Neues Deutsches Kino DREHBUCH (10.000 Euro)

Christina Schiewe und Petra Brix für "Be My Baby"
Rudi Gaul für "Das Hotelzimmer"
Oliver Haffner für "Ein Geschenk der Götter"
Christian Bach für "Hirngespinster"
Florian Gottschick und Carsten Happe für "Nachthelle"
Ralf Westhoff für "Wir sind die Neuen"
Philipp Leinemann für "Wir waren Könige"
Franz Müller für "Worst Case Scenario" 

Förderpreis Neues Deutsches Kino SCHAUSPIEL (10.000 Euro)

Carina Kühne, Sos Petrosyan für "Be My Baby"
Sebastian Jäger, Gordon Kämmerer, Oliver Konietzny, Sonja Gerhardt 
für "Dessau Dancers"
Katharina Hauter für "Ein Geschenk der Götter"
Jonas Nay für "Hirngespinster"
Vladimir Burlakov, Anna Grisebach, Kai Ivo Baulitz für "Nachthelle"
Julia Jendroßek, Daniel Sträßer für "Schönefeld Boulevard"
Tilman Strauß, Oliver Konietzny, Mohamed Issa für "Wir waren Könige"
Vicky Krieps für "Das Zimmermädchen Lynn" 

Pressekontakt:

Marc Haug
Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
089/6499-3919
presse@bavaria-film.de

Original-Content von: Bavaria Film GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bavaria Film GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: