Skoda Auto Deutschland GmbH

Großes Saisonfinale: Kreim kämpft um seinen fünften DRM-Sieg, SKODA zeigt Herz

Das SKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) will bei der ADAC 3-Städte-Rallye am Freitag und Samstag wieder glänzen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"

Weiterstadt (ots) -

   - Feststehende Vizemeister Fabian Kreim/Frank Christian wollen im 
     SKODA Fabia R5 erneut die Champions Ruben Zeltner/Petra Zeltner 
     schlagen
   - ADAC 3-Städte-Rallye beschließt die Saison in der Deutschen 
     Rallye-Meisterschaft (DRM)
   - SKODA AUTO Deutschland versteigert zwei spektakuläre Mitfahrten 
     zu Gunsten der Stiftung KinderHerz - siebenmaliger 
     Rallye-Meister Matthias Kahle am Steuer des legendären SKODA 130
     RS 

SKODA AUTO Deutschland will das Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) gleich doppelt zu einem Highlight machen. Zum einen peilen die feststehenden Vizemeister Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) bei der ADAC 3-Städte-Rallye am Freitag und Samstag ihren fünften Saisonerfolg an. Zum anderen werden zwei Mitfahrten im legendären SKODA 130 RS versteigert, der vom siebenmaligen Rallye-Meister Matthias Kahle (D) pilotiert wird. Der Erlös geht an die Stiftung KinderHerz.

"Natürlich würde ich meine erste Saison für SKODA AUTO Deutschland gern mit meinem fünften Saisonsieg beenden. So könnten wir zumindest nach der Zahl der DRM-Siege in diesem Jahr noch mit Champion Ruben Zeltner gleichziehen", sagt ADAC-Förderpilot Kreim. Vor knapp zwei Wochen hatte der 23-jährige Franke bei der ADAC Rallye Baden-Württemberg gemeinsam mit seinem erfahrenen Navigator Frank Christian souverän seinen vierten Triumph in diesem Jahr eingefahren.

Für den Youngster hat die 3-Städte-Rallye eine ganz besondere Bedeutung in seiner noch jungen Rallye-Laufbahn - vor zwei Jahren begann hier alles mit der Aufnahme in das ADAC Opel Rallye Junior Team: "Ohne diese Chance wäre ich heute nicht da, wo ich bin und könnte nicht im SKODA Fabia R5 um DRM-Siege fahren." Der Rallye-Klassiker in Ostbayern fordert in gut 120 anspruchsvollen Kilometer in zehn Wertungsprüfungen Höchstleistungen von Kreim und Co. Zu erwarten ist erneut ein extrem spannendes Duell zwischen dem SKODA AUTO Deutschland Team Kreim/Christian und den im Vorjahr hier erfolgreichen Porsche-Piloten Ruben Zeltner (D).

Der als Meisterschaftsdritter ebenfalls schon feststehende SKODA Pilot Mark Wallenwein (D) überlässt das Steuer seines Fabia R5 beim DRM-Saisonfinale seinem Vater Thomas Wallenwein (D). Dazu stehen vier weitere SKODA im 127 Teams großem Starterfeld: Maximilian Koch (D) und der Tscheche Jiri Tosovský fahren im Fabia Super 2000, der Slowene Tim Novak und Konstantin Keil (D) im Fabia R2.

Höhepunkt der Pisten rund um das Servicezentrum in Karpfham ist am Samstag die zweimal zu durchfahrende Wertungsprüfung St. Salvator, die mit einer Länge von 28 Kilometern zu den größten Herausforderungen der deutschen Rallye-Szene gehört. Nach der actionreichen Rallye werden die Piloten mit der Siegerehrung und der schon legendären Saisonabschlussparty im Panoramastadl des Haslinger Hofs in Kirchham belohnt.

Fabian Kreim, der bislang außer seinen vier Siegen auch je einen zweiten und dritten Platz auf der Habenseite hat, wird sich dann über Platz zwei in der Deutschen Rallye-Meisterschaft freuen können. "Fabian hat in seiner ersten Saison für SKODA AUTO Deutschland eindrucksvoll sein Talent nachgewiesen. Bei der ADAC 3-Städte-Rallye würden wir die Saison gern mit einem weiteren Erfolg beenden", sagt Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei SKODA AUTO Deutschland. "Abseits vom aktuellen Rallye-Geschehen freue ich mich besonders, dass wir die Aktion KinderHerz mit der Versteigerung der Mitfahrten in unserem 130 RS unterstützen können."

Adrenalin pur ist garantiert, wenn Rekordmeister Matthias Kahle im 130 PS starken Hecktriebler durch die Kurven driftet. Die erfolgreichen Bieter auf den ,heißen Sitz' tun mit der Ersteigerung der Taxifahrt zugleich etwas Gutes: Der Erlös kommt der Stiftung KinderHerz zugute, die damit Kinder mit Herzfehlern unterstützt.

Pressekontakt:

Andreas Leue
Teamleiter Motorsport und Tradition
Telefon: +49 6150-133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: