SKODA AUTO: Mehr Umsatz und Auslieferungen

   | 

Mlada Boleslav / Weiterstadt (ots) -

   - In den ersten neun Monaten 2012 steigt der Umsatz auf 7,9 
     Milliarden Euro
   - Auslieferungen wachsen zeitgleich auf rund 717.200 Einheiten
   - Operatives Ergebnis bei 567 Millionen Euro
   - Hohe Investitionen für Ausbau und Erneuerung der Modellpalette 

Der Umsatz des tschechischen Automobilherstellers SKODA ist von Januar bis September 2012 um 3,1 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro (Vorjahreszeitraum: 7,6 Milliarden Euro) gestiegen. Gleichzeitig legen die Auslieferungen an Kunden um 7,9 Prozent auf rund 717.200 Einheiten zu. Das Operative Ergebnis erreicht mit 567 Millionen Euro (30. September 2011: 575 Millionen Euro) das Vorjahresniveau.

"SKODA bleibt auf Wachstumskurs", sagt der SKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. "Wir sehen, dass die Wachstumsstrategie des Unternehmens greifbare Ergebnisse bringt. Auch bei teilweise schwierigen Marktbedingungen konnten wir in den ersten neun Monaten erneut mehr Autos verkaufen und den Umsatz steigern", so Vahland. "Mit dem Citigo und dem Rapid ist die größte Modelloffensive in der Geschichte von SKODA erfolgreich angelaufen. Wir werden sie im kommenden Jahr mit Nachdruck fortsetzen", sagt Vahland.

SKODA Finanzvorstand Winfried Krause erläutert: "SKODA ist es im ersten Dreivierteljahr gelungen, die erforderlichen Investitionen in Modelle und Kapazitäten in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld umzusetzen und das Operative Ergebnis auf hohem Niveau stabil zu halten. Angesichts des zunehmenden konjunkturellen Gegenwindes ist ein striktes Kostenmanagement erforderlich. Wir verfügen über eine solide finanzielle Basis für die Fortsetzung unserer Wachstumsstrategie 2018."

Die Sachinvestitionen in neue Modelle sowie in die Erweiterung der Produktionskapazitäten stiegen von Januar bis September 2012 auf 525 Millionen Euro und sind die Voraussetzung für die Modelloffensive. Die Netto-Liquidität betrug per 30. September über 1,9 Milliarden Euro.

Eine tabellarische Übersicht der Finanzzahlen steht im PDF-Dokument zum Herunterladen bereit.

Pressekontakt:

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: 
Karel Müller
Telefon: 06150-133 115
karel.mueller@skoda-auto.de