Skoda Auto Deutschland GmbH

Skoda Tradition bei Heidelberg Historic

Weiterstadt/Heidelberg (ots) - Der tschechische Traditionshersteller Skoda startet am Wochenende bei einer der größten und anspruchsvollsten Oldtimerrallyes Deutschlands. Die Heidelberg Historic weist ein Starterfeld mit insgesamt 190 historischen Fahrzeugen aus. Zu den Teams zählen die mehrfachen Deutschen Rallyemeister Matthias Kahle und Peter Göbel in einem Skoda 110R von 1971. Mit diesem Auto gewannen sie im Februar die AvD-Histo-Monte.

   Die Rallye wird am Freitag, den 11. Juli, um 8 Uhr am Auto&Technik

Museum Sinsheim gestartet. Ab 15 Uhr werden die Fahrzeuge aus den 
Jahren 1924 bis 1976 in Heidelberg auf dem Marktplatz erwartet. Am 
Samstag, den 12. Juli, führt die Route von Sinsheim durch das 
Jagsttal zum Kloster Schöntal, wo die Oldtimer ab 11.55 Uhr erwartet 
werden. Über den historischen Marktplatz von Mosbach führt der Weg 
zurück zum Auto&Technik Museum Sinsheim. Mit der Zielankunft des 
ersten Fahrzeugs wird dort um 15 Uhr gerechnet. 

Die Gesamtstrecke ist rund 670 Kilometer lang. Insgesamt 16 Gleichmäßigkeitsprüfungen entscheiden über die Platzierungen. Angespornt durch den Erfolg bei der AvD-Histo-Monte und eine Platzierung unter den ersten Fünf bei der Internationalen Oldtimerrallye Wiesbaden im Mai rechnet sich das Team Kahle/Göbel trotz der starken Konkurrenz rund um Heidelberg gute Chancen auf eine Spitzenplatzierung aus.

Neben dem Skoda 110R von Matthias Kahle und Peter Göbel startet ein Skoda Felicia Cabriolet von 1960, der Traumwagen der Marke mit dem geflügelten Pfeil im Emblem aus der Nachkriegszeit. Mit dem offenen Skoda bestreiten Josef Juracka und Hana Jurackova die Oldtimerrallye. Aus dem Jahr 1949 stammt der älteste Skoda am Start der Heidelberg Historic: Der 1101 Tudor wird von Elmar Schorpp (Wörth-Maximiliansau) eingesetzt.

Damit präsentiert Skoda bei der Heidelberg Historic drei der bekanntesten Modelle aus seiner über 100-jährigen Automobilhistorie. 1905 wurde in Mlada Boleslav mit der Voiturette Typ A das erste Automobil gebaut. Dieses Premierenmodell sorgte auch für den ersten Erfolg der Marke im Automobilsport. Im September 1906 erzielte Ingenieur Rezler bei den Herbstfahrten des Deutschen Autoklubs mit der Voiturette einen Klassensieg.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Dirk Johae
Telefon 06150 / 133126
Telefax 06150 / 133129
Mailto: dirk.johae@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: