Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Regierung will Maßnahmen zum Schutz überschuldeter Bankkunden beschließen

Berlin (ots) - Die Bundesregierung will Verbraucher besser vor hohen Dispozinsen schützen. Wie der Berliner "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe) mit Verweis auf Regierungskreise berichtet, will das Kabinett an diesem Mittwoch dazu einen Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas (SPD) verabschieden. Demnach müssen Banken ihren Kunden künftig ein Beratungsangebot unterbreiten, wenn sie ihr Konto zu lange zu stark überziehen. In einem solchen Gespräch soll der Berater dem Kunden eine Umschuldung auf einen günstigeren Kredit vorschlagen und auf externe Angebote wie die Schuldnerberatung verweisen.

Der Beitrag auf tagesspiegel.de: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/hohe-dispozinsen-regierung-will-ueberschuldete-bankkunden-schuetzen/12054538.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: