Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Finanzstaatssekretär Kampeter rechnet mit parteiübergreifender Zustimmung im Bundestag für Griechenlandhilfe

Bielefeld (ots) - Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter (CDU) rechnet am Ende dieser Woche mit einer parteiübergreifenden Zustimmung im Bundestag für die Verlängerung der Griechenlandhilfe: "Wir haben einen Antrag an den Bundestag gerichtet, dass bei Erfüllung der Voraussetzungen das Programm um vier Monate verlängert werden kann. Neue Auszahlungen wird es vorerst nicht geben - die Zeit brauchen die Griechen, um die Maßnahmen zu sortieren. Dafür wirbt die Bundesregierung bei den Parlamentariern. Ich rechne hier mit einer parteiübergreifenden Zustimmung im Parlament", sagte der CDU-Politiker der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Dienstagsausgabe). Kampeter plädiert auch für einen Verbleib Griechenlands in der Eurozone: "Die bisherigen griechischen Regierungen und die Bevölkerung haben so viel erreicht und enorme Anstrengungen unternommen, vor denen ich großen Respekt habe. Warum sollte man das bisher Erreichte über den Haufen werfen und sich mit einer neuen Währung viele zusätzliche Probleme schaffen? Weder Deutschland noch Griechenland haben daran ernsthaft Interesse."  

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: