Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Umfrage bei Start-ups: Gutes Personal wichtiger als Geschäftsidee

Berlin (ots) - Gutes Personal ist für Unternehmensgründer noch wichtiger als die Geschäftsidee. Engagierte Mitarbeiter sind für 36 Prozent der deutschen Gründer von Technologiefirmen entscheidend für den Erfolg, wie eine aktuelle Studie von PricewaterhouseCoopers (PwC) belegt, die dem "Tagesspiegel" (Mittwoch) vorliegt. Umso alarmierender erscheint vor diesem Hintergrund, dass drei von vier der befragten Firmenchefs einen akuten Fachkräftemangel sehen. Die richtige Geschäftsidee mit ausreichend Wachstumspotenzial ist hingegen nur für 29 Prozent entscheidend. "Personal ist genauso wichtig wie die Idee. Das eine geht nicht ohne das andere", sagte Thomas Kieper, der die Start-up-Initiative und den Berliner Standort von PwC leitet. In Berlin ist der Anteil der besorgten Start-up-Unternehmer mit knapp zwei Dritteln nicht ganz so hoch. In Berlin entsteht nach offiziellen Zahlen inzwischen jeder achte Job in der Digitalbranche - rund 75.000 Menschen arbeiten mittlerweile für eines der rund 7000 Unternehmen in diesem Bereich.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: