Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Grünen-Fraktionschefin Renate Künast: Die größte Parallelgesellschaft in Deutschland lebt offenbar in diesen Vorstandsetagen

Berlin (ots) - Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Renate Künast, hat sich dafür ausgesprochen, den Datenschutz ins Grundgesetz zu schreiben. "Die Vorgänge bei der Telekom zeigen, dass der Datenschutz endlich ins Grundgesetz gehört. Das fordern die Grünen schon seit langem", sagte sie dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Zudem sagte die Grünen-Politikerin: "Die Unternehmen haben sich nicht an die Verhaltensregeln ("Corporate Governance") gehalten, die sie sich selbst gegeben haben. Freiwilligkeit reicht nicht. Deshalb muss der Kern dieser Regeln nun gesetzlich vorgeschrieben und sanktioniert werden." Zur Frage, welchen gesellschaftlichen Schaden die Skandale bei VW, Siemens und Telekom angerichtet hätten, sagte sie: "Die größte Parallelgesellschaft in Deutschland lebt offenbar in diesen Vorstandsetagen. Die Vorgänge schaden der deutschen Wirtschaft insgesamt, weil sie auch die Chancen der Exportwirtschaft massiv schmälern." Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de   Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: