Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: SAP-Chef Kagermann: Keine Zukäufe im Kerngeschaft

    Berlin (ots) - Deutschlands größter Softwarekonzern SAP will sich außerhalb des eigenen Kerngeschäfts verstärken. "Ich kann und will keine sinnvollen Zukäufe ausschließen", sagte SAP-Chef Henning Kagermann im Gespräch mit dem Tagesspiegel (Donnerstagausgabe). "Das wäre doch unvernünftig." Wer seinen Markt vergrößern wolle, schaue sich angrenzende Gebiete an. "Im Kerngeschäft ist SAP sehr stark", fügte er hinzu. Da habe der Konzern gezeigt, dass er organisch wachsen könne. "Aber in anderen Bereichen kann eine Akquisition sinnvoll sein, um schneller Marktführer zu werden, als es durch organisches Wachstum möglich wäre", sagte Kagermann. Business Objects sei so eine Gelegenheit gewesen.

    Zu dem vom Aufsichtsrat gesteckten Ziel, den Börsenkurs bis zum Jahr 2010 zu verdoppeln, sagte Kagermann: "Man sollte sportlich sein und sich ehrgeizige Ziele setzen. Wenn wir alles richtig machen, können wir es schaffen."

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: