Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Kuhn: Zweifel in der SPD an Becks Eignung zum Kanzlerkandidaten sind kein Wunder

    Berlin (ots) - Berlin - Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn hat Verständnis für die Debatte in der SPD über eine Kanzlerkandidatur von Parteichef Kurt Beck. "Es wundert einen nicht, wenn viele in der SPD jetzt an Becks Eignung als Kanzlerkandidat zweifeln", sagte Kuhn dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". Beck habe die Debatte über eine Wahl der hessischen SPD-Vorsitzenden Andrea Ypsilanti "völlig unangekündigt, unsystematisch los getreten und seinen Überraschungscoup auch noch mitten in die Schlussphase des Wahlkampfs in Hamburg platziert". Die SPD und ihr Vorsitzender hätten ihren Wählern die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit mit der Linkspartei in Hessen "sehr gut erklären müssen, statt sie zu überrumpeln und zu verwirren", kritisierte Kuhn weiter. "Der Putschismus ist für demokratische Parteien kein geeignetes politisches Instrument." Kuhn fügte hinzu, das Vorgehen des SPD-Vorsitzenden erinnere ihn "an die taktische Qualität der Panzerknacker in Entenhausen: Die folgen auch immer ganz spontan ihren Ideen, um dann schrecklich schnell und gründlich zu scheitern."

    Inhaltliche Rückfragen unter 030 26 009 389.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: