ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Mittwoch, den 22. Mai 2002

    München (ots) -
    "Andreas Türck"
    täglich um 12.00 Uhr (WH)
    Moderation: Andreas Türck
    Thema der Sendung:
    
    * "Ich lebe gut! Ich lebe vom Sozialamt!"
    
    http://www.prosieben.de/talk, Videotext Seite 380
    Diana Schardt, Tel. 089/9507-1176, Fax -1194,
Diana.Schardt@ProSieben.de
    
    "SAM" - das Mittagsmagazin
    täglich um 13.00 Uhr
    Moderation: Silvia Laubenbacher
    Themen u.a.:
    
    * Verlassener Vater
    Über den Medienrummel um Thomas Strunz kann der Berliner Bernd P.
nur müde lächeln. Mit großer Selbstverständlichkeit versorgt der
37-jährige Familienvater seine Kinder: zwei Zwillingspärchen. Die
Mutter hat den Ehemann und die Kinder verlassen. Das Sorgerecht hat
sich der ehemalige Kraftfahrer erstritten, seine Arbeit jedoch
verloren. Jetzt lebt er mit seinen vier Kindern vom Sozialamt - mit
nur 38 Euro Wirtschaftsgeld pro Tag.
    
    * Bilder aus der Notaufnahme
    Die Notaufnahme Berlin-Neukölln ist die am häufigsten
frequentierte in Deutschland. Jeden Tag kommen 180 Patienten mit
Verletzungen oder akuten Erkrankungen in die Ambulanz. Ärzte,
Schwestern und Pfleger sind rund um die Uhr im Einsatz. Oft müssen
sie innerhalb weniger Sekunden die richtige Entscheidung treffen, um
Leben zu retten. So auch bei der 14-jährigen Julia. Sie wird mit
heftigen Bauchschmerzen eingeliefert. Die Diagnose: akute
Blinddarmentzündung. Die Schülerin muss sofort operiert werden.
    
    * Klimper-Wimper
    Falsche Wimpern sind ein Hingucker und in diesem Modesommer ein
absolutes Muss. Aber sind sie auch alltagstauglich? Playmate Pamela
Schneider aus München testet falsche Wimpern aus echtem Nerz. Auch
Dauerwimpern werden unter die Lupe genommen. Dazu gibt es nützliche
Tipps für Brillenträgerinnen und das passende Styling, vom Hippie-
bis "Moulin Rouge"-Look.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/sam/, Videotext Seite 390
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    "Arabella"
    täglich 14.00 Uhr
    Moderation: Arabella Kiesbauer
    Thema der Sendung:
    
    * "Kinder kriegen Kinder: Hochzeit mit 13, schwanger mit 15!"
    
    http://www.prosieben.de/talk, Videotext Seite 361
    Diana Schardt, Tel. 089/9507-1176, Fax -1194,
Diana.Schardt@ProSieben.de  
    
    
    "Absolut Schlegel"
    täglich 15.00 Uhr
    Moderation: Tobi Schlegel
    Thema der Sendung:
    
    * "Absolut lustgesteuert" (live)
    
    http://www.prosieben.de/talk, Videotext Seite 363
    Diana Schardt, Tel. 089/9507-1176, Fax -1194,
Diana.Schardt@ProSieben.de
    
    "Clip Mix"
    täglich 16.00 Uhr
    Moderation: Sonya Kraus, Alexander Mazza
    
    * Sonya Kraus und Alexander Mazza präsentieren die Highlights aus
dem TV-Programm
    
    http://www.prosieben.de/talk, Videotext Seite 383
    Diana Schardt, Tel. 089/9507-1176, Fax -1194,
Diana.Scharde@ProSieben.de
    
    
      "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend
    täglich um 17.00 Uhr
    Moderation: Miriam Pielhau und Dominik Bachmair
    Themen u.a.:
    
    * Götter in Weiß statt Medizinmann-Zauber
    Zum zweiten Mal begleitet "taff." die Ärzte der humanitären
Organisation Interplast Germany. Wie jedes Jahr opfern sie ihren
Urlaub, um Kindern in Entwicklungsländern zu helfen. Das
Boulevardmagazin zeigt das Team von Dr. Nuri Alamuti bei seinem
Einsatz in Guinea, Westafrika.
    
    * Chris Isaak
    Er ist einer der smartesten Sänger der US-Musikszene und seit
neuestem auch einer der erfolgreichsten TV-Darsteller, denn Chris
Isaak hat eine eigene TV- Show. Dort spielt er vor allem sich selbst.
Bei "taff." erzählt er, wie er auf diese Idee kam.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/taff/, Videotext Seite 385
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    "Galileo" - das Wissensmagazin
    täglich um 19.30 Uhr
    Moderation: Aiman Abdallah
    Themen u.a.:
    
    * Faszination Feuer - Die Urkraft einer Naturgewalt
    "Wenn man etwas so Starkes sieht, etwas so Kraftvolles,
Zerstörerisches - und dann die Feuerwehrleute, die verzweifelt
dagegen ankämpfen. Beides fasziniert mich: die Flammen und die
Menschen, die sie bekämpfen," so der New Yorker Autor und
Brandforscher Sebastian Junger. Überall auf der Erde lodern Feuer -
in den USA, im Mittelmeerraum, in den Tropenwäldern. Oft treten sie
unvermittelt auf und sind wochenlang nicht zu löschen. Das
Bundesverbraucherministerium hat darauf hingewiesen, dass die
Waldbrandgefahr hierzulande im Frühjahr besonders groß ist. Der Boden
ist von trockenem Gras, Laub und dürren Zweigen bedeckt. Mehr als
hundert der 600 in Deutschland gemeldeten Waldbrände im vergangenen
Jahr sind durch Fahrlässigkeit und Unachtsamkeit verursacht worden
...
    
    * Wenn der Popo weh tut ...
    Seit das Benzin immer teurer wird, steigen viele Menschen vom Auto
aufs Fahrrad um: 30 Millionen Deutsche schwingen sich regelmäßig aufs
Bike. Aber Radeln kann ganz schön weh tun. Der "wunde Punkt" ist
meist der Po. Massimiliano Sacchi ist Bio-Ingenieur beim
italienischen Fahrradsattelhersteller Polimi: "Ein guter Sattel soll
hohe Druckpunkte gar nicht erst entstehen lassen. Es ist wichtig, den
Großteil der Belastung in die Gesäßmuskeln zu verlagern."
    
    * "‚Galileo' Genial": Kampf dem Handy-Klau!
    350.000 Handys verschwinden in Deutschland jedes Jahr auf
Nimmerwiedersehen. Doch was tun, wenn das Mobiltelefon weg ist? Das
gestohlene Handy wiederzufinden, war bisher fast unmöglich. Ein neues
System mit dem Namen "IMEI Protect" verspricht jetzt eine
Rundum-Absicherung. Jedes Handy hat seine eigene
"IMEI"-Identifikationsnummer, die im Chipsatz integriert ist und
nicht verändert werden kann. Diese Nummer wird ins Betreibernetz
übertragen, sobald man das Telefon einschaltet. So kann das Handy
elektronisch geortet werden, wenn der Dieb von ihm Gebrauch macht.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
    "TV total"
    montags bis donnerstags um 22.15 Uhr
    Moderation: Stefan Raab
    Themen u.a.:
    
    * Stargäste: Chris Isaak und Badesalz
    Chris Isaak, der attraktive US-Sänger und -Songwriter, der die
Frauenherzen in den 80ern mit "Blue Hotel" und "Wicked Game" höher
schlagen ließ, ist auf Promo-Tour für sein neues Album "Always Got
Tonight". Bei "TV total" zeigt er einen Ausschnitt aus dem Video "Let
Me Down Easy". Das hessische Comedy-Duo Badesalz präsentiert seine
aktuelle Hörsketche-CD "Du packst es Jutta".
    
    * "Nominiert für den Raab der Woche"
    Der MDR-Moderator Andreas Fritsch glänzte neulich mit einer
Gesichtsmaske ...
    
    http://www.tvtotal.de, Videotext Seite 367
    Nico Wirtz, Tel. 089/9507-1192, Fax -1194, Nico.Wirtz@ProSieben.de
    
    Die "ProSieben Reportage"
    mittwochs um 23.00 Uhr
    Thema:
    
    * Die Notaufnahme - Einsatz für die Lebensretter
    
    Ob Schnittwunde, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Selbstmord - in
der Rettungsstelle des Krankenhauses Berlin-Neukölln zählt jede
Minute. Bis zu 3500 Patienten werden dort jeden Monat eingeliefert.
Damit ist die Notaufnahme die meist frequentierte in Deutschland.
Ärzte, Schwestern und Pfleger sind rund um die Uhr im Einsatz. Oft
müssen sie innerhalb weniger Sekunden die richtige Entscheidung
treffen, um Leben zu retten. Unaufmerksamkeit können sie sich nicht
leisten, auch wenn sie manchmal mehrere Tage durcharbeiten.
    
    Sanitätsarzt Dr. Peter Umlauf ist regelmäßig mit dem Notfallwagen
unterwegs. Seine Tagesschicht dauert zehn, die Nachtschicht oft mehr
als 14 Stunden. Viele Einsätze werden zum Wettlauf mit der Zeit,
besonders wenn die Erstversorgung vor Ort schwierig ist. Kommt der
Sanka in der Klinik an, wird der Kranke oder Verunglückte gleich
behandelt.
    Dr. Anke Klein ist Internistin und arbeitet seit 20 Jahren im
Rettungsdienst. Mehrere tausend Patienten hat die Medizinerin während
dieser Zeit versorgt. Immer wieder gibt es Situationen, die ihr
besonders nahe gehen: Wenn junge Menschen einem Schlaganfall oder
Herzinfarkt erliegen, oder wenn Kinder betroffen sind.
    Auch die beiden Chirurgen Dr. Tom Zinner und Dr. Alfred Höfer geht
das Schicksal von kleinen Patienten unter die Haut: "Irgendwie leidet
man immer ein bisschen mit."
    
    Die "ProSieben Reportage" über den harten Job in und um den
"Emergency Room" einer Berliner Klinik - zu sehen am Mittwoch, 22.
Mai 2002, um 23.15 Uhr.
    
    
    http://www.prosieben.de/wissen/reportage/, Videotext Seite 385
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: