ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende, 22. und 23. Dezember 2001

München (ots) - "Max TV" - Das ganze Leben! Samstag, 22. Dezember 2001, um 19.30 Uhr Moderation: Susann Atwell Themen u.a.: * Online-Auktionen Der Auktionshandel im Internet boomt. Ganz besonders beim Online-Auktionshaus ebay, dem größten Handelsplatz der Welt im Internet. Hier kann man fast alles verkaufen und ersteigern. Allein in Deutschland werden täglich knapp eine Million, weltweit fünf Millionen Artikel versteigert. Während in Amerika sogar menschliche Nieren angeboten werden, greifen die deutschen Aktionshäuser bei unseriösen Seiten ein und nehmen sie vom Netz. "MAX TV" zeigt Vorteile und Risiken auf. * Mode, die krank macht Frau fühlt sich besonders sexy, wenn sie viel Haut zeigen kann - auch im Winter. Die aktuelle Mode ist trotz Minustemperaturen bauchfrei, und die Hosen sitzen immer noch auf der Hüfte. Mit der zunehmenden Kürze der Pullis und Hosen wächst auch die Zahl der Blasenentzündungen. "Max TV" zeigt, was das für Folgen haben kann. * "Max-Porträt": Gina Wilde Susann Atwell trifft die Ex-Pornodarstellerin Gina Wilde in Frankfurt. Gina, die bürgerlich Michaela Schaffrath heißt, versucht seit einigen Monaten, sich als seriöse Schauspielerin zu etablieren. Bei einem Bummel über den Frankfurter Weihnachtsmarkt verrät Gina intime Details aus ihrer Vergangenheit und spannende Zukunftspläne. http://www.ProSieben.de/Max TV, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de "CinemaxX TV" - das Kinomagazin Sonntag, 23. Dezember 2001, um 11.20Uhr Moderation: Andrea Kempter Filmbesprechungen u.a.: * "Zoolander" Regie: Ben Stiller Darsteller: Ben Stiller, Milla Jovovich, Daviv Duchovny u.a. Modeschöpfer Mugatu will den malaysischen Premierminister ermorden lassen, weil er Kinderarbeit abschaffen möchte und damit die Modebranche in eine Krise stürzen würde. Für seinen Plan wählt er den nicht besonders intelligenten Derek Zoolander aus, der einst als Supermodel gehandelt wurde. Mittels Gehirnwäsche soll Zoolander gefügig gemacht werden ... * "Nirgendwo in Afrika" Regie: Caroline Link Darsteller: Merab Ninidze, Juliane Köhler, Lea Kurka, Karoline Eckertz u.a. Die jüdische Familie Redlich emigriert 1938 nach Kenia. Während sich die Eltern Walter und Jettl nur schwer an das neue Leben gewöhnen, blüht ihre einst schüchterne Tochter Regina förmlich auf. Sie lernt die Sprache und Gebräuche und findet im einheimischen Koch Owuor einen guten Freund. Als der Krieg zu Ende ist, wird Walter eine Anstellung als Richter in Frankfurt angeboten. Nun heißt es für die Familie zurück nach Deutschland ... * "Joyride" Regie: John Dahl Darsteller: Steve Zahn, Paul Walker, LeeLee Sobieski u.a. College-Student Lewis startet zu einem Road-Trip von Berkeley nach New Jersey. Die Fahrt geht über Salt Lake City, wo er seinen Bruder Fuller aus dem Knast holen muss, in Colorado stößt noch seine Freundin Venna hinzu. Aus Jux machen sie über das alte CB Radio von Fuller ein Rendezvous mit einem Truckfahrer aus. Doch "Rusty Nail", so nennt er sich, versteht keinen Spaß und verfolgt das Trio. http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de "Welt der Wunder" - das Dokumagazin Sonntag, 23. Dezember 2001, um 19.00 Uhr Moderator: Hendrik Hey Themen u.a.: * Boden-Effekt-Fahrzeuge Sie sind eine Mischung aus Flugzeug und Rennboot und werden vielleicht eines Tages das Verkehrswesen auf dem Wasser revolutionieren. Boden-Effekt-Fahrzeuge sind deutlich schneller als Schiffe und dabei kostengünstiger als ein Flugzeug. Sie nutzen den so genannten Bodeneffekt - ein Luftpolster, das sich bei etwa 70 Stundenkilometern zwischen Wasseroberfläche und Unterseite des Fahrzeugs bildet. Diese Technik, die sich bereits in den 70er Jahren sowjetische Militärtechniker zu Nutze machten, soll jetzt auch im kommerziellen Bereich zum Einsatz kommen. * Schnee-Leoparden Sein Fell ist begehrt, seine Knochen sollen wundersame Heilkräfte besitzen. Ein Mythos, der dem Schnee-Leoparden zum Verhängnis wird. Er zählt zu den am meisten bedrohten Tierarten der Erde. Das elegante Tier lebt in den Hochgebirgen Zentralasiens - in einer Höhe von bis zu 6000 Metern. Im vergangenen Jahr haben deutsche Tierschützer in Kirgisistan ein Projekt gestartet, um diese seltenen Raubkatzen vor dem Aussterben zu bewahren. * Katastrophen, die die Welt veränderten - Die Entstehung des Mondes Der Mond hat den Menschen schon immer fasziniert. Er bewegt riesige Wassermassen in den Ozeanen, und die Mondphasen regeln die Lebenszyklen bei Pflanzen und Tieren. Doch wie lässt sich erklären, dass Mond-Gestein dem Erdmantel so ähnlich ist? Nach neuesten Erkenntnissen ist der Mond aus einem Zusammenstoß zwischen der Erde und einem anderen Planeten entstanden. "Welt der Wunder" geht der unglaublichen Theorie auf den Grund. * Menschen des Regenwaldes Die 184 Zoé-Indianer im tropischen Regenwald des Amazonas leben noch im Einklang mit der Natur. Sie bauen ihre Hütten, jagen und holen ihre Medikamente aus dem Regenwald. Ihre Dörfer und Siedlungen sind für Wissenschaftler und Kamerateams kaum zugänglich, denn seit den 90er Jahren sperrt die Indianerschutzbehörde das Gebiet. Für den deutschen Indianerforscher Dr. Roland Garve wird eine große Ausnahme gemacht. Er ist ausgebildeter Zahnarzt und darf im Auftrag der Behörden die Zoé medizinisch versorgen. Er ist der Einzige, dem es bisher gelang, ihre Lebensgewohnheiten zu studieren. "Welt der Wunder" zeigt unveröffentlichtes Filmmaterial über das Leben der Zoé-Indianer im brasilianischen Regenwald. * E-Kreide Informatiker der Freien Universität Berlin präsentieren ein neuentwickeltes System: die elektronische Kreide. Die Tafel besteht aus einem berührungsempfindlichen Plasmabildschirm. Ein spezieller Stift ersetzt die Kreide und bringt die berührten Tafelpunkte zum Leuchten. Es entsteht ein besonders klares Tafelbild. Auf einem Computer, der an das System angeschlossen ist, können die Studenten die Vorlesung mitverfolgen. Außerdem überträgt die E-Kreide Bild und Ton direkt ins Internet. "Welt der Wunder" über eine Innovation, die das Schul- und Universitätsleben revolutionieren soll. http://www.ProSieben.de/wunder, Videotext Seite 375 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de "FOCUS TV" - das Infomagazin Sonntag, 23. Dezember 2001, um 22.30 Uhr Moderatorin: Christiane Gerboth Themen u.a.: * Kampf um die Kinder - Wenn Scheidungsväter ihre Sprösslinge nicht mehr sehen dürfen Scheidungsväter in Deutschland haben es nicht leicht, oft müssen sie gegen Auflagen verstoßen, um wenigstens einen Blick auf ihre Kinder zu erhaschen. Eigentlich hat der von der Familie getrennt lebende Elternteil seit der Kinderschaftsrechtsreform von 1988 per Gesetz Anspruch auf den Umgang mit seinen Kindern, und der Nachwuchs hat Anrecht auf beide Elternteile. Fakt ist, dass 60 Prozent der Väter ihre Kleinen schon ein Jahr nach der Scheidung nicht mehr sehen dürfen. "FOCUS TV" über Väter, die um den Kontakt zum Nachwuchs kämpfen, Mütter, die sich dagegen sperren, und Kinder, die daran zu Grunde gehen. * Weihnachten bei High Societys: Warum sich die Bussi-Gesellschaft in Kitzbühel trifft Vor der Kulisse des Wilden Kaisers liegt der exklusive Tiroler Skiort Kitzbühel. Kaum ist der erste Schnee gefallen, stürmen die Schönen und Reichen in das 8000 Einwohnerstädtchen. 30.000 Skifans tummeln sich jeden Tag auf den Pisten, pro Saison kommen 120.000 Gäste nach "Kitz" - und das nicht nur, um auf Brettern die Hänge unsicher zu machen. Kitzbühel steht für Nobel-Herbergen, Luxus-Shopping, edle Promi-Partys, Sehen und Gesehen werden. Die Weihnachtstage hier zu zelebrieren, ist gewissermaßen ein Society-Event. "FOCUS TV" zeigt, was den kleinen Ort so exklusiv und attraktiv macht. * Bei Anruf Absturz? Computernotdienste im Test - Was sie können, was sie kosten Wenn der Weihnachtsmann endlich den neuen PC gebracht oder das langersehnte Software-Paket unter den Baum gelegt hat, kommt bei den Beschenkten erst Freude und dann nicht selten Frust auf. Denn leider installiert sich die neue Technik nicht von selbst, und ganz so kinderleicht wie in der Werbung versprochen ist die Bedienung des Rechners auch nicht. Gut, dass es den Computer-Notdienst gibt. Anruf genügt, Fachmann kommt, Fehler beseitigt. Wirklich? "FOCUS TV" testet, was Service-Hotlines und Notdienste wirklich taugen. http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: