Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Neue WHO-Studie: Täglich sterben 4.100 Menschen an Tuberkulose
Stiftung Weltbevölkerung: "Mehr Investitionen in Forschung und Entwicklung nötig"

Hannover (ots) - Jeden Tag sterben rund 4.100 Menschen an Tuberkulose - insgesamt 1,5 Millionen Menschen jährlich. Zwar gab es in den vergangenen Jahren aufgrund besserer Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten weltweit deutliche Fortschritte im Kampf gegen die Infektionskrankheit, doch im Jahr 2013 erkrankten noch immer neun Millionen Menschen daran. Das geht aus dem globalen Tuberkulose-Bericht 2014 hervor, den die Weltgesundheitsorganisation (WHO) heute veröffentlicht hat.

Todesfälle sind vermeidbar

"Tuberkulose ist weltweit nach Aids die zweittödlichste Infektionskrankheit", betont Renate Bähr, Geschäftsführerin der Stiftung Weltbevölkerung. "Dabei wären die meisten Todesfälle vermeidbar, wenn mehr in die Forschung und Entwicklung von wirksamen Impfstoffen, verbesserten Mitteln zur Diagnose und Medikamenten investiert würde. Die Bundesregierung muss zu ihrer internationalen Verantwortung stehen und deutlich mehr Mittel für die Stärkung von Gesundheitssystemen in Entwicklungsländern bereitstellen. Auch die Förderung von öffentlich-privaten Produktentwicklungspartnerschaften über das Jahr 2015 hinaus ist dringend nötig." Dem WHO-Bericht zufolge wären für eine ausreichende Finanzierung von Tuberkulose-Impfstoffen, Mitteln zur Diagnose und Medikamenten acht Milliarden US-Dollar pro Jahr nötig. Das sind rund zwei Milliarden US-Dollar mehr als derzeit zur Verfügung stehen.

Über die Stiftung Weltbevölkerung

Die Stiftung Weltbevölkerung ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Sie hilft jungen Menschen, sich selbst aus ihrer Armut zu befreien. Ungewollte Schwangerschaften und Aids verschärfen die Armut und bedeuten für viele Jugendliche den Tod. Deshalb unterstützt die Stiftung Gesundheitsinitiativen sowie Aufklärungs- und Familienplanungsprojekte in Ostafrika und Asien. Den Bericht finden Sie ab 15 Uhr unter www.who.int/en.

Pressekontakt:

Ute Stallmeister
Pressesprecherin
Deutsche Stiftung Weltbevölkerung
Göttinger Chaussee 115
30459 Hannover
Telefon: 0511 94373-31
E-Mail: ute.stallmeister@dsw.org
Internet: www.weltbevoelkerung.de

Original-Content von: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Das könnte Sie auch interessieren: