Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Bauindustrie zum IG BAU-Aufruf an Berliner Bauarbeiter: Geschichtslos und geschmacklos!

    Berlin (ots) - "Dieser Vergleich zeugt nicht nur von einer totalen
Geschichtslosigkeit der IG BAU-Funktionäre. Dieser Vergleich ist ein
Schlag in das Gesicht der Opfer von 40 Jahren SED-Diktatur." Mit
diesen Worten kommentierte heute in Berlin der Hauptgeschäftsführer
des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael Knipper,
den IG BAU-Streikaufruf an Berliner Bauarbeiter, in dem historische
Parallelen zwischen dem Aufstand der Berliner Bauarbeiter gegen die
SED-Diktatur am 17. Juni 1953 und dem vorstehenden Tarifkonflikt im
deutschen Baugewerbe gezogen werden. "Solche Parallelen beleidigen
jeden Bauarbeiter, der vor fast 50 Jahren unter Einsatz seines Lebens
für die Freiheit auf die Straße gegangen ist. Solche Vergleiche sind
nicht nur geschichtslos; sie sind auch geschmacklos!"
    
    "Einmal mehr spiele die IG BAU mit dem Feuer", kritisiert Knipper.
Statt an der Schaffung eines gemeinsamen deutschen Bauarbeitsmarkts
mitzuwirken, sähe die IG BAU Zwietracht zwischen Ost und West. Es sei
schon infam, wenn den Arbeitgebern vorgeworfen werde, Normen
diktieren und die Einheit zwischen Ost und West verhindern zu wollen.
Knipper: "Im Namen der deutschen Bauwirtschaft verbitten wir uns
jeden Vergleich zwischen deutschen Bauunternehmern und den Schergen
der SED-Diktatur."
    
    Knipper appelliert an den Vorsitzenden der IG BAU, Klaus
Wiesehügel: "Setzen Sie nicht fahrlässig über 50 Jahre
Tarifpartnerschaft im deutschen Baugewerbe aufs Spiel".
    
ots Originaltext: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner: Dr. Heiko Stiepelmann
Funktion: Geschäftsführer und Leiter der Hauptabteilung
Volkswirtschaft, Information und Kommunikation
Tel: 030 - 21286 140, Fax: 030 - 21286 189
E-Mail: Heiko.Stiepelmann@bauindustrie.de
Auch im Internet abrufbar: www.bauindustrie.de

Original-Content von: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Das könnte Sie auch interessieren: