medi GmbH & Co. KG

Neu und nur von medi: Reinigungsgerät medi Liner Vapomat
Hygienische medi Liner-Pflege für Beinamputierte leicht gemacht

Linerpflege mit dem medi Liner Vapomat erleichtert beinamputierten Menschen die Reinigung ihrer medizinischen Produkte für die Therapie. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/medi GmbH & Co. KG"

Bayreuth (ots) - Die Versorgung mit Silikonlinern nach einer Beinamputation gehört zum Standard. Betroffene können die empfindliche Stumpfhaut vor Reizungen oder Entzündungen schützen, wenn sie auf die hygienische Reinigung der Liner achten. Mit einem neuen Reinigungsgerät medi Liner Vapomat ist das ganz einfach.

Reinigung durch die Kraft des Wasserdampfes

Das Gerät reinigt den medi Liner durch die Kraft des Wasserdampfes. Auf chemische Zusätze oder Reinigungsmittel kann verzichtet werden. So verbleiben keine Rückstände auf dem Liner, die die Stumpfhaut beeinträchtigen könnten. Der medi Liner Vapomat wird mit 150 ml Wasser befüllt und der Liner über die verstellbare Teleskopstange gestülpt. Der Reinigungsvorgang dauert eine halbe Stunde. Das Gerät schaltet sich dann automatisch ab. Ein hygienisch gereinigter Liner bietet höheren Tragekomfort und ein gutes, sauberes Hautgefühl. Die schonende, sachgerechte Reinigung verlängert die Haltbarkeit des Liners.

Der medi Liner Vapomat ist im medizinischen Fachhandel erhältlich. Für die Reinigung und Desinfektion mit dem medi Liner Vapomat eignen sich alle Liner, die bis 90 Grad hitzebeständig sind (z. B. alle medi Liner). Die Hersteller und der medizinische Fachhandel können hier Auskunft geben.

Für die prothetische Versorgung mit Silikonlinern stehen viele Varianten (z. B. medi Liner RELAX gegen Phantomschmerzen) zur Wahl. Der Liner ist vergleichbar mit einem dicken Silikonstrumpf. Er bettet den Stumpf in der Prothese. Mit einem Verschlusselement wird er darin sicher verankert. Die Liner wirken entstauend und fördern die Durchblutung. Vorhandene Narben am Stumpf werden weicher und flacher (z. B. medi Protect 3C).

Viele Informationen erhalten beinamputierte Menschen in der Broschüre "medi Silikonliner & Pflegeprodukte". Sie kann im Internet bei www.medi.de, per E-Mail medipost@medi.de und unter der Service-Nummer 0180 5003193 (14 ct/min) angefordert werden.

Pressekontakt:

medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
Ihre Ansprechpartnerin: Yvonne Knarr
Telefon: 0921 912-737
Fax: 0921 912-370
E-Mail: y.knarr@medi.de

Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medi GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: