Deutsche Umwelthilfe e.V.

DUH beim Reisepavillon Hannover: Reisen an die Elbe - Ökotourismus als Baustein für eine Weltkulturlandschaft Elbe

    Hannover (ots) - Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) präsentiert
beim 12. Reisepavillon in Hannover vom 18. bis 20. Januar 2002 die
Elblandschaft als attraktives Reiseziel. Anlässlich des
"Internationalen Jahr des Ökotourismus" der UNO  stellt die DUH im
Hannover Congress Centrum verschiedene Einrichtungen entlang der Elbe
vor, die naturverträgliche Freizeit- und Urlaubsangebote anbieten.
    
    Die Deutsche Umwelthilfe und das Verlagshaus Gruner + Jahr
realisieren seit 1997 das Projekt "Lebendige Elbe" in einer
Umwelt-Partnerschaft. Ziel des Projektes ist es, die mehr als 400 an
der Elbe aktiven Organisationen zu fördern und zu vernetzen, um so
ein ganzheitliches Schutzkonzept von der Quelle bis zur Mündung zu
erreichen. Langfristiges Ziel ist die Anerkennung der Schutzgebiete
der Elbe als UNESCO-Weltkulturlandschaft.
    
    Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung wird die Wanderausstellung
"Lebendige Elbe" am 18. Januar um 14:15 Uhr am Stand der DUH
eröffnet. Die Wanderausstellung tourte im Jahr 2000 entlang der Elbe
von Hamburg über Stade bis nach Prag in Tschechien und warb für eine
Weltkulturlandschaft Elbe. Dabei konnten viele Tausend Unterschriften
gesammelt werden von Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Sympathie für
eine Weltkulturlandschaft zeigten.
    
    Im Anschluss daran, um 15:15 Uhr, schließt sich eine
Podiumsdiskussion über die Chancen und Grenzen von Ökotourismus an
der Elbe an. Teilnehmer der Podiumsdiskussion sind Vertreter
öffentlicher Naturschutzeinrichtungen sowie privater Unternehmen. Als
einen Anbieter nachhaltiger Tourismus-Angebote stellt sich die Stadt
Bleckede in einem Fachvortrag am Samstag Mittag um 14:15 Uhr vor.
    
    Schließlich stellt die DUH am Sonntag Nachmittag um 14:15 Uhr den
"Ersten Internationalen Elbe-Badetag" vor, der am 14. Juli 2002
geplant ist und an dem rund 10.000 Menschen gemeinsam ein Bad in der
Elbe nehmen sollen. Mit dem Elbe-Badetag soll auch natur- und
reisebegeisterten Menschen in Deutschland und Tschechien ein
sympathisches, reizvolles Bild der Elbe und der Elblandschaft
vermittelt werden.
      
ots Originaltext: Deutsche Umwelthilfe e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Güttinger Str. 19
78315 Radolfzell
Tel.: 07732/9995-0
Mobil: 0175/572 4833
Fax.: 07732/9995-77
Email: info@duh.de
Internet: www.duh.de, www.elbebadetag.de

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: