Deutsche Umwelthilfe e.V.

Einladung zur Pressekonferenz Neuer Qualitätsstandard: "Blauer Engel" für Austauschkatalysatoren

Berlin (ots) - Deutsche Umwelthilfe fordert Kfz-Teilehandel und Werkstätten auf, ab dem 1. Oktober 2014 nur noch "Blauer-Engel-Katalysatoren" oder Originalteile zu verwenden - Werkstätten werden auf Einhaltung des neuen Standards mit verdeckten Tests überprüft

Sehr geehrte Damen und Herren,

pro Jahr werden etwa 400.000 Austauschkatalysatoren verkauft, etwa die Hälfte davon auf dem freien Teilemarkt. Doch viele Austauschkatalysatoren auf dem Markt mindern die Schadstoffemissionen nicht oder nicht dauerhaft. Bei Austauschkatalysatoren mit dem Blauen Engel hingegen ist eine vergleichbare Emissionsminderung wie bei Originalteilen sichergestellt. Für über 90 % der Fahrzeuge werden bereits "Blauer-Engel-Kats" angeboten. Deshalb fordert die DUH den Kfz-Teilehandel und die Werkstätten auf, ab dem 1. Oktober 2014 nur noch Austauschkatalysatoren mit dem Blauen Engel oder die Originalersatzteile der Fahrzeughersteller zu verkaufen und zu verbauen. Dies schützt Umwelt und Verbraucher gleichermaßen.

Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hat das Umweltzeichen für diese Produkte initiiert. Sie engagiert sich mit Rückendeckung u. a. durch das Umweltbundesamt und den Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) seit der Markteinführung der Austauschkatalysatoren mit dem Blauen Engel dafür, dass die mit ihnen verbundene Qualität zum Marktstandard wird.

Im Rahmen der Pressekonferenz wird die DUH bekanntgeben, mit welchen Maßnahmen sie die Einhaltung dieses neuen Standards überprüft und wie sie öffentlich gegen Firmen vorgeht, die dagegen verstoßen. Darüber hinaus stellen wir die Ergebnisse der DUH-Umfrage im Teilehandel zu "Blauer-Engel-Kats" vor.

Die Pressekonferenz findet zum Auftakt der Automechanika-Fachmesse im Hotel Maritim in Frankfurt am Main statt. Herzlich einladen möchten wir Sie auch zu einem kleinen Imbiss im Vorfeld. Hersteller, die bereits "Blauer-Engel-Kats" anbieten, sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Rückmeldung per E-Mail an marggraf@duh.de.

Datum: Montag, 15.09.2014, 12:00 Uhr (Imbiss) bzw. 12:30 Uhr (Pressekonferenz)

Ort:Maritim Hotel, Theodor-Heuss-Allee 3, 60486 Frankfurt am Main

Teilnehmer:

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer, Deutsche Umwelthilfe e. V.

Philipp Schulte, Geschäftsleiter Independent Aftermarket, HJS Emission Technology

Dr. Alfred Wenzel, Geschäftsführer, LRT Automotive

Dr. Urs Maier, Projektmanager Verkehr und Luftreinhaltung, Deutsche Umwelthilfe e. V.

Mit freundlichen Grüßen

Ann-Kathrin Marggraf

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DUH

Urs Maier

Projektmanager Verkehr und Luftreinhaltung DUH

Pressekontakt:

Ann-Kathrin Marggraf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DUH
Tel.: 030 2400867-21, marggraf@duh.de

Urs Maier
Projektmanager Verkehr und Luftreinhaltung DUH
Tel.: 030 2400867-731, maier@duh.de

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: