Hapag-Lloyd Cruises

MS EUROPA: Symposium auf hoher See

Hamburg (ots) - Den eigenen Horizont erweitern - wo könnte das besser gehen als auf hoher See? Der Horizont scheint unendlich und nichts verstellt den Blick. Wenn der Alltag verblasst, hat der Reisende Zeit, seinen Gedanken freien Lauf zu lassen und sich Fragen nach der Zukunft unserer Welt zu stellen. Gelegenheit, solche Fragen mit renommierten Wissenschaftlern zu diskutieren, bietet das »Symposium auf See 2008« vom 7. bis 20. Dezember an Bord der EUROPA, dem Flaggschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, während einer Reise von Kapstadt nach Buenos Aires.

»Visionen 2020 - Wege der Wissenschaft in die Zukunft« ist das Thema des Symposiums, das in Kooperation mit der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (SFU) durchgeführt wird. Dieser Austausch zwischen Wissenschaft und interessierten Zuhörern ist als Veranstaltungsreihe auf der EUROPA für die kommenden Jahre geplant. Wissenschaftler suchen hier das offene Gespräch in ungezwungener Atmosphäre an Bord und damit außerhalb des »Elfenbeinturms«. Den Auftakt machen in diesem Jahr die Zukunftswissenschaften.

Themen wie weltweiter Klimawandel, Globalisierung oder die zunehmende Verknappung natürlicher Rohstoffe stellen Politiker und Experten heute vor große Herausforderungen. Verschiedene Wissenschaftsdisziplinen bieten die Möglichkeit, Szenarien gesellschaftsrelevanter Entwicklungen und Handlungsansätze durchzuspielen. Unter der Leitung von Prof. Wolfgang Lauterbach werden während der 9-tägigen Atlantiküberquerung spielerisch und unterhaltsam verschiedene Varianten aufgezeigt. So gibt zum Beispiel der bekannte TV-Meteorologe Uwe Wesp einen Ausblick auf die klimatische Entwicklung der Erde in den nächsten 100 Jahren und erläutert die globalen und regionalen Folgen. Gäste, die an allen Vorlesungen teilnehmen, bekommen eine Bescheinigung der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien. Um die auf dem Symposium angesprochenen Ideen zu vervollständigen und die Gedanken zu festigen, erscheinen alle Vorträge 2009 in Form einer Publikation.

   Informationen sowie Bildmaterial zum Download im Internet unter
www.hlkf.de . 

   Weitere Informationen im Reisebüro und bei     
   Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Ballindamm 25, 20095 Hamburg,      
   Tel. 040 / 3001 4600, Fax: 040 / 3001 4601. 

Die Experten und ihre Themen:

   Prof. Dr. Wolfgang Lauterbach (Buchautor, Soziologe, Universität
   Potsdam u. Sigmund Freud PrivatUniversität Wien)
   -       "Kann 'Wissen' Deutschland zukünftig retten?"
   -       "Armes oder reiches Deutschland? Welches Zukunftsmodell 
           trägt?" 
   Denis Scheck (Literaturkritiker, u.a. ARD u. Deutschlandfunk)
   -       "Das Buch der Zukunft" 
   Volker Skierka (Publizist und Journalist - u.a. "Die Zeit")
   -       "Eine Weltmacht vor dem Neuanfang. Die USA nach der Ära 
           Bush"
   -       "Deutschland neun Monate vor der Bundestagswahl. Eine 
           Bewährungsprobe für Europas neue Mittelmacht" 
   Dipl. Met. Uwe Wesp (Meteorologe, ehem. ZDF-Wetterexperte)
   -       "Klima, quo vadis?"
   -       "Unter Palmen am Bodensee" 
   Prof. Dr. Klaus Friedrich (Finanzexperte, ehem. Chefvolkswirt 
   Deutsche Bank)
   -       "Die Finanzmärkte im Zeichen von Globalisierung und 
           Demographie."
   -       "Der Euro in den Finanzmärkten: Eintagsfliege oder echte 
           Konkurrenz für den US Dollar?" 
   Prof. Jürgen Walter (Medienexperte, Hochschule Karlsruhe)
   -       "MOBILE WELT - Wie digitale Medien und Mobilfunk unsere 
           Kommunikation im Zeitalter der Informationsgesellschaft 
           verändern." 
   Prof. Carsten Roth (Architekt, TU Braunschweig)
   -       "Struktur und Freiheit"
   -       "Metropolen der Zukunft" versus "Shrinking Cities" 

Pressekontakt:

Bei Presseanfragen kontaktieren Sie bitte 
Negar Etminan, Pressesprecherin Hapag-Lloyd Kreuzfahrten,
unter presse@hlkf.de oder telefonisch unter 040/3001-4629.
Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Cruises

Das könnte Sie auch interessieren: