new business

Gruner + Jahr plant Rückzug aus Italien

Hamburg (ots) - Der Bertelsmann-Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr will sich aus Italien zurückziehen. Das hat das Medienmagazin 'new business' (www.new-business.de) von Insidern aus dem Firmenumfeld erfahren. Das Hamburger Verlagshaus ist in dem südeuropäischen Land seit fast 25 Jahren mit dem Joint Venture Gruner + Jahr/Mondadori, Mailand, vertreten, an dem G+J und die italienische Mondadori-Gruppe (Berlusconi) jeweils 50 Prozent der Anteile halten.

Die Abschiedspläne der Hamburger sind offenbar sehr konkret. Den Insidern zufolge sollen bereits Verhandlungen mit potenziellen Käufern laufen. G+J habe den Markt sondiert und entsprechende Angebote eingeholt, heißt es. Eine G+J-Sprecherin wollte sich auf 'new business'-Anfrage nicht zu dem Verkaufs-Thema äußern. Sie sagte nur, dass man Marktspekulationen grundsätzlich nicht kommentiere. Gruner + Jahr fährt sein Auslandsengagement seit einiger Zeit zurück und hat sich bereits von mehreren Tochterunternehmen getrennt. G+J/Mondadori bringt in Italien u.a. die populärwissenschaftliche Zeitschrift 'Focus' heraus, das verkaufsstärkste Monatsmagazin des Landes.

Mehr zu dem Thema unter www.new-business.de. Der komplette Artikel findet sich in der aktuellen 'new business'-Printausgabe 49/2014.

Pressekontakt:

new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 0178/2319953
scharninghausen@new-business.de
Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: new business

Das könnte Sie auch interessieren: