kress.de

kressreport: RTL Group will künftig verstärkt kleinere und mittlere Produktionsfirmen kaufen
Sparmaßnahmen als Reaktion auf rückläufigen Werbemarkt

    Heidelberg (ots) - Die RTL Group will ihre Aktivitäten auf dem
Produktionsmarkt weiter ausbauen, indem sie jetzt besonders kleinere
und mittlere Firmen aufkauft. Das kündigt Didier Bellens, Chef der
RTL Group, gegenüber dem kressreport an. Der Vorteil von dem Einstieg
in kleineren Firmen sei, dass man Talente und Kreative an sich binden
könne. Die Firmen würden deswegen nach dem Einstieg der RTL Group
erhalten bleiben, die Mitarbeiter könnten in ihrer gewohnten Umgebung
weiterarbeiten. "Wenn sie etwas entwickelt haben, können sie unsere
weltweiten Produktionskapazitäten nutzen, außerdem können unsere
Teams das neue Format auf allen wichtigen TV-Märkten anbieten", so
Bellens im kress-Interview am Rande der TV-Programm-Messe Mipcom in
Cannes. Um Kosten zu sparen will Bellens künftig die Einkaufspreise
bei den Hollywood-Studios deutlich drücken. Langfristige und relativ
teure Output-Deals gehörten der Vergangenheit an. Den Einstieg bei
n-tv habe er abgeblasen, weil der Preis überteuert gewesen sei und
man keine Perspektive gesehen habe, "mittelfristig die Kontrolle über
den Sender zu übernehmen". Mehr dazu im Interview mit Didier Bellens
im aktuellen kressreport (EVT 12.10.2001).
    
    
ots Originaltext: kressreport
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Kontakt:
Eckhard Müller
kressreport
Stellv. Chefredakteur
Tel: 06221 / 3310-304
Fax: 06221 / 3310-333
eckhard.mueller@kress

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: