Plan International Deutschland e.V.

Plan stärkt Kinder im Kampf gegen HIV und Aids Hilfsorganisation erachtet Kinderrechte für wesentlich bei der Aids-Bekämpfung

Hamburg (ots) - "Rechte hier und jetzt" lautet das Motto der 18. Welt-Aids-Konferenz, die vom 18. bis 23. Juli 2010 in Wien stattfindet. Rund 25.000 Experten aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft diskutieren über die Menschenrechte und ihre Bedeutung für den Umgang mit der Immunschwächekrankheit. Das Kinderhilfswerk Plan setzt sich mit seinen HIV/Aids-Programmen besonders für die Umsetzung der Kinderrechte ein und sieht darin eine Grundvoraussetzung für eine effektive Aids-Bekämpfung.

"Ohne den Schutz der Kinderrechte ist auch ein erfolgreicher Stopp der Epidemie nicht möglich", sagt Dr. Werner Bauch, Vorstandsvorsitzender von Plan Deutschland. "Weltweit ist die Hälfte der Neuinfizierten unter 25 Jahre alt. Aids ist in vielen Ländern immer noch mit einem Stigma behaftet und Jugendliche werden viel zu spät und ungenügend über die Risiken einer HIV-Ansteckung aufgeklärt. Das gilt es zu ändern. Denn nur Kinder, die früh lernen sich zu informieren, werden verantwortungsvolle Erwachsene, die sich schützen und respektvoll mit anderen umgehen."

Plan führt seit vielen Jahren Projekte zur Unterstützung von HIV/AIDS betroffenen Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika durch. Die Rechte der Kinder und Jugendlichen stehen dabei im Zentrum der Maßnahmen. Ihre Aufklärung und Beteiligung hilft nachhaltig, Infektionen zu verhindern. Von HIV betroffene Familien erhalten Zugang zu medizinischer Behandlung und Pflege. Sie werden unterstützt, besser und länger mit der Krankheit zu leben sowie Vorsorge für die Zukunft der Kinder zu treffen.

Plan-Vorstand Dr. Werner Bauch: "Plan begrüßt es, dass die Menschenrechte ins Zentrum einer effektiven HIV/AIDS-Bekämpfung gerückt werden. Die Staatengemeinschaft hat versprochen, den universellen Zugang zu Prävention, Behandlung und Pflege bis Ende 2010 für jede Person zu ermöglichen. Auf der Konferenz sollten die Fortschritte dieses Millenniums-Entwicklungsziels kritisch betrachtet und neue Ansätze in der Aids-Bekämpfung vorgestellt werden. Es geht um das Überleben und die Zukunft unserer Kinder."

Pressekontakt:

Plan International Deutschland e.V
Abteilung Kommunikation
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Ute Kretschmann Tel: 040 - 61140 -152 / -251
Antje Schröder Tel.: 040 - 61140 -281
Fax: 040 - 61140 - 141, presse@plan-deutschland.de

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: