Plan International Deutschland e.V.

Kinder im Fokus der Nothilfe für Afrika Plan bittet um Spenden für Flutopfer in Benin, Ghana und Sudan

    Hamburg (ots) - Wochenlange Regenfälle haben Überschwemmungen in weiten Teilen Afrikas ausgelöst. Ernten und Viehbestände wurden vernichtet sowie Schulen, Straßen und Brücken zerstört. Hunderttausende Menschen sind obdachlos. Lokale Behörden befürchten den Ausbruch von Durchfallerkrankungen und Malaria. Besonders für Kinder und schwangere Frauen ist die Situation prekär. Das Kinderhilfswerk Plan hat ein Hilfsprogramm für die betroffenen Familien gestartet und bittet um Spenden.

    Plan konzentriert seine Maßnahmen auf die überfluteten Länder
Benin und Ghana in Westafrika sowie Sudan in Ostafrika. Die
Hilfsorganisation vergibt Nahrungsmittel, Trinkwasser,        
Medikamente, Decken und Kleider an betroffene Kinder und ihre
Familien. Zudem werden Notunterkünfte eingerichtet. Das
Kinderhilfswerk ist seit vielen Jahren in den Ländern aktiv und hat
gute Kontakte zu Regierungsstellen und lokalen Organisationen. Plan
hat ein Spendenkonto für die Hilfe in den Hochwassergebieten
eingerichtet und bittet um Unterstützung:

    Plan International Deutschland e.V. Konto 061 281 202 Deutsche Bank:  BLZ 200 700 00 Stichwort "Afrika Fluthilfe"

Pressekontakt:
Pressestelle Plan International Deutschland e. V.

Ute Kretschmann, Tel.: 040 / 61140-152 , -251
ute.kretschmann@plan-international.org

Marc Tornow, Tel.: 040 / 61140-177,
marc.tornow@plan-international.org

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: