DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Deutschland spielt mit Kohlschreiber und Kiefer gegen Spanien

Hamburg (ots) - Hamburg - Deutschland wird im Viertelfinale des Davis Cups gegen Spanien mit Philipp Kohlschreiber, Nicolas Kiefer, Michael Berrer und Philipp Petzschner antreten. Teamchef Patrik Kühnen nominierte das Team am Vormittag im AWD-Dome in Bremen, in dem vom 11. bis 13. April die Davis Cup Partie ausgetragen wird. Angeführt wird das deutsche Davis Cup Team von Philipp Kohlschreiber, dem derzeit bestplatzierten Deutschen in der Weltrangliste. "Philipp hat in Braunschweig beweisen, dass er Verantwortung übernehmen und mit dem Druck umgehen kann", so Patrik Kühnen über die Nummer 27 der Weltrangliste. "Mit seinen Siegen in beiden Einzeln sowie dem Doppel hat er entscheidend dazu beigetragen, dass wir im Februar in das Viertelfinale eingezogen sind." Im Aufgebot des deutschen Davis Cup Teams steht auch Nicolas Kiefer. Teamchef Kühnen über die Nominierung des 30jährigen: "Nicolas hat sich 2007 nach seiner langen Verletzungspause eindrucksvoll zurückgemeldet und ist auf dem Weg zurück in die Weltspitze." Der Hannoveraner hatte sich bei seinem Comeback im vergangenen Jahr in kürzester Zeit wieder unter die Top 50 der Weltrangliste gespielt und belegt nach einer verletzungsbedingten Pause zu Beginn des Jahres derzeit Platz 51. Das deutsche Team komplettieren Michael Berrer und Philipp Petzschner. Petzschner hatte sich durch seine überzeugenden Leistungen in der Erstrundenbegegnung gegen die Republik Korea sowie im Halbfinale in Moskau für seine erneute Nominierung empfohlen. Berrer steht in der aktuellen Weltrangliste an Position 64 und ist damit nach Kohlschreiber, Haas und Kiefer der viertbeste Deutsche. Der 27jährige Stuttgarter hatte bei der Erstrundenbegegnung gegen die Republik Korea in Braunschweig sein Davis Cup Debüt gegeben. Nicht für die Begegnung in Bremen nominiert ist Tommy Haas. Im persönlichen Gespräch teilte der 29jährige Teamchef Patrik Kühnen in Miami mit, dass er für die Begegnung gegen Spanien nicht zur Verfügung steht. "Tommy hat mir gesagt, dass er in Indian Wells zwar sehr gut gespielt habe, dabei aber auch gemerkt hat, dass er immer noch nicht hundertprozentig fit ist ", so Kühnen über das Gespräch mit Haas. "Er wird dem Team natürlich die Daumen drücken und hofft auf einen Einsatz im Halbfinale." Pressekontakt: Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die DTB-Pressestelle in Hamburg: Tel.: (040) 411 78 250 Fax: (040) 411 78 255 E-Mail: presse@dtb-tennis.de Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: