BWT AG

ots Ad hoc-Service: BWT AG BWT 20 % Ertragsplus

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Mondsee/Österreich (ots Ad hoc-Service) - Aktionärsinformation zum 1. Halbjahr 2000 BWT- Best Water Technology Unternehmensgruppe: Im 1. Halbjahr 2000 - 20 % Ertragsplus Die BWT - Best Water Technology Unternehmensgruppe, Eurpoas Marktführer in Sachen Wasseraufbereitungs- technologie konnte in den ersten 6 Monaten die dynamische Wachstumsstrategie erfolgreich fortsetzen. Gruppenumsatz 136,2 Mio. EUR (+11,8% zum Vorjahr) Die überdurchschnittliche Geschäftsentwicklung mit BWT-Hightech Standardprodukten im Geschäftsbereich "Haustechnik", vor allem mit dem Kalkschutzgerät "AQA total", sowie in der Schwimmbadtechnik sorgten für das starke Wachstum im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2000. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 11,8% auf 136,2 Mio. EUR. Die Entwicklung in den verschiedenen Geschäftsbereichen stellt sich wie folgt dar: Sparte 1998 1999 2000 +% 00/99 Haustechnik 33,5 37,3 43,6 + 16,9% Gewerbe-/Industriet. 19,6 20,2 22,2 + 9,7% Projekt Engineering 38,3 41,0 41,3 + 0,6% Serv.,Armat.,Schwimmb21,2 23,2 29,1 + 25,2% GESAMT 112,6 121,8 136,2 + 11,8% Der AQA total-Umsatz stieg um +19,8% auf 10,8 Mio. EUR. Auftragsbestand 77,5 Mio. EUR (+11,6% zum Vorjahr) Der Auftragsbestand in der BWT Gruppe erhöhte sich um +11,6% auf 77,5 Mio. EUR. Der Auftragseingang, der im 1. Quartal noch leicht im Minus lag, konnte im 2. Quartal mit 75,2 Mio. EUR um +18,6% zulegen. Betriebserfolg 10,4 Mio. EUR (+21,5% zum Vorjahr) EGT 9,1 Mio. EUR (+22,0%) Jahresüberschuß 6,7 Mio. EUR (+20,2%) Die Ertragsentwicklung des 1. Halbjahres verlief erwartungsgemäß. Der Betriebserfolg stieg von 8,6 Mio. EUR um 21,5 % auf 10,4 Mio. EUR. Die niedrigere Materialtangente bedingt durch den höheren Anteil von Standardprodukten am Gesamtumsatz - einerseits, sowie höhere Zinsaufwendungen andererseits führten zu einer Steigerung des EGT von 7,4 Mio. EUR, um 22% auf 9,1 Mio. EUR. Durch die gestiegene Steuerrate erhöhte sich der Jahresüberschuß um +20,2% auf 6,7 Mio. EUR. Personalstand per 30.6.2000: 1843 Personen Der Mitarbeiterstand blieb gegenüber dem Ende des Vorjahres (1839) praktisch unverändert, die Erhöhung gegenüber dem 30.6. des Vorjahres (1656) stammt von der Ausweitung der Produktionskapazitäten sowie von der neu zum Konsolidierungskreis gehörenden van der Molen-Gruppe. Investitionen in Sachanlagen 1,7 Mio. EUR Die BWT Gruppe investierte in den ersten 6 Monaten des Geschäftsjahres 2000 insgesamt 1,7 Mio. EUR in Sachanlagevermögen, im Vergleich dazu betrug der Vorjahreswert 3,5 Mio. EUR. Ein Großteil der Vorjahresinvestitionen entfiel auf den Neubau des Forschungs-, Logistik- und Produktionszentrums am Standort Mondsee. Im laufenden Wirtschaftsjahr beschränken sich die Investitionsmaßnahmen auf Ersatz- und Rationalisierungsinvestitionen. Ausblick 2000: 295 Mio. EUR Gruppenumsatz, 17 Mio. EUR ÖVFA Ergebnis Auf Basis der plankonformen Umsatz- und Ertragssteigerungen des 1. Halbjahres sowie der guten Auftragslage rechnet die BWT Gruppe für 2000 mit einem konsolidierten Gruppenumsatz von 295 Mio. EUR und einem ÖVFA-Ergebnis von 17 Mio. EUR. Mondsee, im August 2000 Der Vorstand Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: BWT AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: