Mologen AG

ots Ad hoc-Service: Mologen Holding AG Erfolgreiches Impfexperiment gegen Katzenimmunschwächevirus

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Berlin (ots Ad hoc-Service) - In der am 18.8.2000 erscheinenden Ausgabe der Zeitschrift AIDS (Lutz, H.et.al. Protection against FIV challenge infection by genetic vaccination using minimalistic DNA constructs for FIV env gene and feline IL-12 expression. AIDS 12, 1749-1757 (2000)) wird eine Veröffentlichung erscheinen, in der erstmalig die Wirkung von Impfstoffen auf Basis von Mologens MIDGE Technologie in der Katze beschrieben wird. Die von der Gruppe um Prof. Hans Lutz von der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Zürich geleitete Untersuchung fand in Zusammenarbeit mit Mologen sowie der französischen Firma Virbac statt. Es wurde die Immunisierung von Katzen gegen das Immunschwächevirus der Katze, FIV, untersucht. FIV verursacht eine dem menschlichen AIDS sehr ähnliche Erkrankung der Katze, ist aber nicht gefährlich für Menschen. Bei einem der untersuchten Impfstoffregimes konnten 3/4 der Katzen vor der Infektion geschützt werden. Ein vergleichbarer Erfolg bei der Vorbeugung gegen ein natürlich vorkommendes Immunschwächevirus ist unseres Wissens bisher nicht beschrieben worden. Die Zusammenarbeit wird fortgesetzt mit dem Ziel, in kürzestmöglicher Zeit einen anwendbaren Impfstoff gegen das Immunschwächevirus der Katze zu entwickeln und zu vermarkten. Mögliche Anwendungen der mit diesem Versuch gewonnenen Erkenntnisse auf dem Gebiet der Humanmedizin, insbesondere auf dem Gebiet von HIV/AIDS, werden geprüft. Prof. Lutz ist einer der weltweit angesehensten Spezialisten für virale Katzenerkrankungen. Virbac ist einer der führenden europäischen Hersteller von Veterinärpharmaka. Mologen arbeitet an der Forschung und Entwicklung im Bereich von Technologien für Gentherapie und genetischer Impfung. Mologens MIDGE Technologie dient dazu, die Vorbeugung und Therapie von Erkrankungen mit genetischer Information sicher und erfolgreich zu machen. Weitere Information: Manuel Stern, +49 30 84 17 88 17, stern@mologen.com. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Mologen AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: