United Internet AG

ots Ad hoc-Service: United Internet AG United Internet-Beteiligung GMX verschiebt Börsengang

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Montabaur (ots Ad hoc-Service) - Privat-Platzierung sichert Investitionen in Wachstum und Internationalisierung Die GMX AG verschiebt ihren für den 25. Mai geplanten Börsengang am Neuen Markt. GMX Deutschlands führender E-Mail- und Messaging-Dienst und Partner im Netzwerk der United Internet AG, reagiert damit auf die anhaltende Verunsicherung der internetbezogenen Finanzmärkte. Während der Bookbuilding-Phase war es nicht möglich gewesen, die GMX-Aktien zu einem angemessenen Preis zu platzieren. "Zusammen mit dem Management von GMX haben wir uns vor diesem Hintergrund entschieden, den Börsengang zu verschieben," sagt Ralph Dommermuth, Vorstand von United Internet. Um die geplanten Investitionen in den weiteren Ausbau des Unternehmens - vor allem in Markenaufbau und Internationalisierung - sicherzustellen, vermittelte United Internet für GMX stattdessen zunächst eine Privat-Platzierung unter Führung der Private Equity Holding AG mit Sitz im schweizerischen Zug. Die Private Equity Holding wird gemanaged von der Bank Vontobel AG, Zürich. Im Rahmen dieser Privat- Platzierung wird zunächst ein Teil der GMX-Aktien veräußert. Der Aktienpreis orientiert sich an der publizierten Bookbuilding-Spanne. Die entsprechenden Verträge werden kurzfristig abgeschlossen. Der Börsengang wird zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt. United Internet hält 64,9 Prozent der Anteile an GMX. Das Unternehmen hat es in den vergangenen zwei Jahren geschafft, sich im Internet-Segment der Mail- und Messaging-Dienste als eindeutiger Marktführer zu positionieren. 4,8 Millionen registrierte Kunden nutzen die GMX-Dienste, täglich melden sich 17.000 neue Teilnehmer an. Mit 219 Millionen Page Impressions monatlich ist die GMX-Website laut IVW das meistbesuchte WWW- Angebot Deutschlands. Mit dieser Marktstellung und dem stürmischen Wachstum hat GMX ein enormes Potential. Aufgrund der umgeschlagenen Stimmung an den Aktienmärkten wäre der Börsengang von GMX trotz der positiven Eckdaten mit zu hohen Risiken verbunden gewesen. "So euphorisch die Bewertung von werbefinanzierten Internet-Werten bis vor kurzem war, so stark ist momentan die Skepsis und Verunsicherung", urteilt Dommermuth: "In der aktuellen Situation erscheint uns eine Privat-Platzierung als wirtschaftlich sinnvollstes Mittel der Wachstums-Finanzierung." GMX kann damit in aller Ruhe seinen Unternehmensaufbau vorantreiben. Die United Internet AG ist Europas führender Verbund von Internet-Unternehmen. Unter dem Dach der Management-Holding sind Beteiligungen an 18 innovativen Unternehmen - neben GMX z.B. AdLINK, 1&1 Internet, twenty4help, Metropolis, gatrixx und Jobs & Adverts - vereint - Sie nutzen die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten und Synergien des United Internet- Netzwerkes. Die Management-Holding bietet ihren Beteiligungen neben Know-How-Transfer und Service-Leistungen verschiedene Möglichkeiten zur Kapitalbeschaffung. Gerade in turbulenten Zeiten sorgt United Internet bei seinen Beteiligungen damit für die notwendige Stabilität und Sicherheit in der Finanzierung. Dommermuth: "So sorgfältig, wie wir die Unternehmen aussuchen, so sorgfältig fördern und entwickeln wir sie." Contact partners for the press: Marcus Schaps United Internet AG Phone: +49 2602/96-1076 Fax: +49 2602/96-1013 E-mail: mschaps@united-internet.de Burkhard Böndel Brodeur Kohtes & Klewes Phone: +49 211/38640-0 Fax: +49 211/38640-200 E-mail: bboendel@de.brodeur.com Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: United Internet AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: