HSV Fußball AG

HSV-Presseservice: Bäron hat eine Entzündung des Innenmeniskus
Hochbetrieb bei Dr. Schwartz

    Hamburg (ots) -          Bäron hat eine Entzündung des Innenmeniskus          Die Meldung kam am Mittwochmittag : Die Untersuchung bei Professor Armin Klümper ergab, daß Karsten Bäron sich im Spiel gegen den TSV 1860 München weder einen Knorpelschaden noch eine Verletzung am Kreuzband zugezogen hat. Bäron : "Es handelt sich um eine Entzündung des Innenmeniskus". Bis einschließlich Freitag wird der HSV-Profis in Freiburg ein Reha-Training absolvieren.

    Anthony Yeboah nahm am Mannschaftstraining teil, ist aber nach wie vor "nicht ganz schmerzfrei" (Adduktoren). Auch Roy Präger musste das Training mit leichten Problemen an der linken Achillessehne reduzieren. Ingo Hertzsch erhielt beim A2-Länderspiel in Offenbach einen Schlag auf das linke Schienbein - er trainierte lediglich auf dem Fahrrad. Mahmut Yilmaz stieg wieder ins Lauftraining ein.

    Hochbetrieb bei Dr. Schwartz
    
    Mannschaftsarzt Dr. Gerold Schwartz ist derzeit ein vielgefragter
Mann. Thomas Doll, der über Beschwerden oberhalb des linken Knies
klagt (Patella-Sehne), wurde mit einer "Stoßwellen-Therapie"
behandelt, Dimitrios Grammozis erhielt eine Spritze ins Sprunggelenk
und Andreas Fischer sowie Jacek Dembinski wurden mit jeweils einer
Spritze zur Beruhigung der Nerven-Wurzeln behandelt.
    
    Freundliche Grüße
    Ihr HSV-Presse-Team
    
    
ots Originaltext: HSV
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Gerhard Krall
Tel.: 040 - 4155-1100
Fax:  040 - 4155-1151
Email: krall@foni.net
www.hsv.de

Original-Content von: HSV Fußball AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HSV Fußball AG

Das könnte Sie auch interessieren: