Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Fluten Balkan: Help hilft Flutopfern in Serbien und Bosnien
Erste Verteilung von Hilfsgütern und Pumpen

Bonn (ots) - Nach den schweren Überschwemmungen der letzten Tage hat die Organisation Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. erste Hilfsmaßnahmen für die betroffene Bevölkerung in Serbien und Bosnien-Herzegowina eingeleitet. "Help wird heute Nothilfepakete mit Wasser, Nahrungsmitteln und Decken an betroffene Familien verteilen und in den überschwemmten Gebieten Wasserpumpen einsetzen", erklärte Klaus Mock, der Regionalleiter von Help für Südosteuropa. Die Hilfsmaßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit den lokalen Katastrophenschutz-Behörden.

"Help hat insgesamt 10.000 Euro für die Soforthilfe zur Verfügung gestellt. Unsere Nothilfe-Teams in Nis, Kraljevo und Belgrad sind in Alarmbereitschaft. Wir prüfen derzeit weitere Hilfsmaßnahmen", so Mock weiter.

Nach tagelangen, sintflutartigen Regenfällen haben die serbische und bosnische Regierung den Notstand ausgerufen. Die betroffenen Familien in den überschwemmten Gebieten sind weitestgehend von der Außenwelt abgeschlossen und auf Hilfe angewiesen.

Help ist seit den 1990 Jahren in Südosteuropa aktiv und derzeit mit Regionalbüros in Bosnien, Serbien und Montenegro vertreten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.help-ev.de/laender/bosnien/ueberschwemmungen-in-bosnien/

Achtung Redaktionen: Klaus Mock (deutschsprachig), Help-Regionalleiter für Südosteuropa, steht für Interviews zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Pressestelle.

Spendenkonto: Help - Hilfe zur Selbsthilfe, Stichwort: Fluten Balkan, Spendenkonto 2 4000 3000, Commerzbank Bonn, BLZ 370 800 40

Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. unterstützt als weltweit operierende Hilfsorganisation seit 1981 Menschen in Not und leistet schnelle und unbürokratische Hilfe, unabhängig von Herkunft, Religion, oder Weltanschauung. Schwerpunkte der Projektarbeit sind die Not- und Katastrophenhilfe, ebenso wie langfristig angelegte Entwicklungshilfe- und Wiederaufbauprojekte. Help trägt das DZI-Spendensiegel und ist Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Pressekontakt:

Help - Hilfe zur Selbsthilfe, Marion Michels, Tel. 0228-91529-13,
Mobil: 0173-2790438, E-Mail: michels@help-ev.de, www.help-ev.de

Original-Content von: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: