BB RADIO

5.000 Euro für Jugendfeuerwehr in Schwedt BB RADIO-Aktion "Chaot im Container" animiert Matthias Platzeck zu großzügiger Spende

    Potsdam (ots) - Der Anruf kam überraschend. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck meldete sich heute in der BB RADIO Morgenshow "Kaiser & Co." mit einer großartigen Nachricht. Die Landesregierung spendet 5.000 Euro an die Jugendfeuerwehr in Schwedt. Auslöser für diese Unterstützung war die Aktion "Chaot im Container", mit der BB RADIO in den vergangenen zweieinhalb Wochen durch ganz Brandenburg getourt ist, zu kuriosen Stadtwetten aufgerufen und jeweils 500 Euro an die örtlichen Jugendfeuerwehren gespendet hat.

    Matthias Platzeck sagte am BB RADIO-Mikro "Ich möchte BB RADIO gratulieren. Sie haben mit ihrer Aktion einen richtig guten Beitrag für unser Gemeinschaftsgefühl geleistet. Das ist eine tolle Sache, insbesondere, weil sie auf die Jugendfeuerwehr eingegangen sind! Das war für uns alle beindruckend! Jede Jugendfeuerwehr in jedem Ort, in dem BB RADIO Station machte, hat davon profitiert. Und das hat uns wiederum dazu animiert, ebenfalls zu helfen."

    Das Geld wird einem landesweiten Schulungslager bei der Jugendfeuerwehr Schwedt zugute kommen. "In den Zelten, die gekauft werden sollen, können in Zukunft Jugendfeuerwehrleute aus ganz Brandenburg ausgebildet werden", begründet Platzeck, warum die Wahl auf Schwedt fiel und verspricht: "Auch bei einer der nächsten Aktionen von BB RADIO sind wir gern wieder dabei."

    Hintergrund: Moderator Tacho Tim von "Kaiser & Co. - Die BB RADIO Morgenshow" hatte Ärger bekommen. Weil er immer das Studio verdreckt, Kolleginnen anbaggert und öfter mal in der Redaktion einschläft, hatte sein Chef durchgegriffen und ihn auf die härteste Tour, die ein Radiomoderator in Brandenburg-Berlin je unternommen hat, geschickt. Der 32-Jährige musste in einem typischen Baustellen-Container eingesperrt, öffentlich leben. 24 Stunden am Tag, ohne Freunde und Familie. Der Container stand jeden Tag in einer anderen Stadt in Brandenburg. Zweieinhalb Wochen lang. Die Bewohner der Stadt konnten Tacho Tims Leben im Container mitbestimmen, am Container vorbeikommen und an einer Stadtwette teilnehmen. Um Brillenschlangen, Trachten, Küsse, Karneval, Zöpfe, Kuscheltiere und Schuhcreme ging es unter anderem bei den Stadtwetten. Bei gewonnener Wette spendete BB RADIO jeweils 500 Euro an die örtliche Jugendfeuerwehr. BB RADIO ist offizieller Partner der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg und unterstützt die Aktion "Früh übt sich!"

    Seit gestern ist Tacho Tim befreit von der Strafmaßnahme. BB RADIO Programmchef Torsten Birenheide hat ihn "begnadigt" mit den Worten: "Ich muss sagen, dass Du mich beeindruckt hast! Ich hätte gedacht, dass Du rumjammerst und die Schuld wieder mal bei anderen suchst. Aber Du hast genau das Gegenteil getan: Du hast gekämpft, die Menschen begeistert und das Beste aus der Situation gemacht. Ich hoffe, Du wirst diese Erfahrung auch in Zukunft für Deine tägliche Arbeit nutzen."

Pressekontakt:
Kathleen Herber
BB RADIO
Leiterin PR / Internet
Tel. 0331-7440371
E-Mail: k.herber@bbradio.de

Original-Content von: BB RADIO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BB RADIO

Das könnte Sie auch interessieren: