Materna GmbH

MATERNA auf der CeBIT 2002: Halle 12, Stand A15

Dortmund (ots) - SMS-Trends: Premium, Festnetz und Multimedia Produkte und Lösungen der Marke Anny Way präsentiert die MATERNA GmbH Information & Communications auf der CeBIT 2002 in Halle 12, Stand A15. Produktneuheiten kommen aus den Bereichen Premium-SMS, Mobile Marketing, Festnetz-SMS, Wireless Application Server (MExE) und Mobility Services. Das Dortmunder Unternehmen zeigt außerdem sein leistungsstarkes Komplettangebot für Multimedia Messaging Service (MMS) mit MMS Center, MMS Client und MMS Applikationen. Premium SMS für Unternehmen Zu den wichtigsten SMS-Trends gehört das Angebot von Premium SMS. Dabei wird das bekannte 0900-Modell auf den Datenbereich übertragen. Unternehmen können somit zu Contentanbietern werden und zusätzliche Umsätze generieren. Der Endkunde zahlt bei Premium SMS einen Aufschlag auf den üblichen SMS-Preis, der überwiegend an den Contentlieferanten fließt. Insbesondere für Gewinnspiele und Servicedienste ist Premium SMS ein hervorragendes Medium. Auch Online-Content kann mit Premium SMS erstmalig einfach abgerechnet werden. Der Kunde kann per SMS beispielsweise das Passwort für einen kostenpflichtigen Bereich im Internet anfordern. Mit dem höheren Preis für die SMS ist dann die Nutzung der Webseiten abgegolten. MATERNA ermöglicht den Versand von Premium SMS in alle deutschen Mobilfunknetze sowie in das nationale Festnetz. Die Anbindung an zahlreiche internationale Netzbetreiber ist ebenfalls gewährleistet. Aufbauend auf die bekannten Anny Way SMS Dienste bietet MATERNA in diesem Jahr zum ersten Mal spezielle Konzepte für Mobile Marketing Aktionen. Ziel ist es, Unternehmen eine intelligente Verknüpfung traditioneller Werbeträger mit dem Medium SMS zu ermöglichen. MATERNA entwickelt dabei gemeinsam mit Unternehmen, Werbeagenturen und Netzbetreibern Businessmodelle und sorgt für die technische Realisierung. Auf der CeBIT werden Beispiele für den Einsatz von Premium SMS und mögliche Mobile Marketing Kampagnen gezeigt. Die SMS der Zukunft MMS setzt auf die Erfolgsfaktoren der SMS: Store- und Forward-Funktionalität und leichte Bedienbarkeit. Bereits mit GPRS, Wireless LAN und HSCSD lassen sich interessante und profitable Anwendungen realisieren. MATERNA tritt im MMS-Markt mit einem umfangreichen Komplettangebot an: MMS Client, MMS Center und MMS Applikationen ermöglichen dem Netzbetreiber, sowohl Hard- als auch Softwareelemente aus einer Hand zu beziehen. Alle Komponenten werden in Deutschland erstmals auf der CeBIT präsentiert. Besitzer von Pocket PCs können den MMS Client von MATERNA problemlos nachträglich installieren. Damit können Netzbetreiber ihre MMS-Dienste innerhalb kürzester Zeit einer großen Zahl von Kunden zur Verfügung stellen. MATERNA bietet in Hannover des weiteren die Möglichkeit, MMS Picture Postcard zu verschicken. Diese können entweder aus einem voreingestellten Bestand ausgewählt oder aber individuell in einem Album zusammengestellt werden. Außerdem wird mit "MMS Mobile News" der erste Informationsdienst präsentiert, der zum Beispiel den Wetterbericht mit Bildern illustriert oder den neugewählten Präsidenten mit Text und Foto vorstellt. Kommunikation im Festnetz via SMS Mit Anny Way lassen sich auch im Festnetz SMS verschicken - entweder zu einem anderen Festnetzanschluss oder aufs Handy. Je nach verwendetem Telefon wird die Nachricht als Text- oder Sprachnachricht zugestellt. Ein analoger Festnetzanschluss reicht dabei aus, die SMS zu empfangen. MATERNA hat bereits die technischen Voraussetzungen geschaffen, dass jeder Festnetzbetreiber diesen Dienst seinen Kunden anbieten kann. Auch für Angebote wie Premium SMS bietet der Festnetz-Service von MATERNA alle Möglichkeiten. Auf der CeBIT werden zum ersten Mal SMS-Mehrwertdienste wie News und Wetter auch für den Festnetzdienst gezeigt. Mehr Möglichkeiten mit dem Wireless Application Server Mit dem auf MExE (Mobile Execution Environment) basierenden Anny Way Wireless Application Server kann erstmals eine universelle und leistungsstarke Plattform geboten werden, die es ermöglicht, beliebige Applikationen unabhängig vom Betriebssystem und Hersteller auf mobilen Terminals auszuführen. Bisher mussten alle mobilen Applikationen jeweils für die unterschiedlichsten Endgeräte angepasst oder komplett neu entwickelt werden. Durch den Wireless Application Server wird das einfache Downloaden, Speichern und Ausführen von Applikationen erstmals für alle Terminals problemlos möglich. MATERNA präsentiert auf der CeBIT seinen Anny Way Wireless Application Server, der Netzbetreibern und Contentprovidern in Kürze zum Kauf oder Betrieb angeboten werden soll. Sie können ihre Anwendungen dort einstellen und bekommen diese provisioniert. Die Messebesucher erleben diverse Mobile-only Anwendungen, wie Spiele oder Bildschirmschoner. Auch komplexe Mobile-to-Server Anwendungen, wie Wörterbuch oder Börsenticker, werden live auf verschiedenen Endgeräten vorgeführt. Das Intranet für unterwegs Mit der ASP-Lösung Anny Way Mobility Services schlägt MATERNA eine sichere Brücke zwischen firmeneigenen Applikationen und mobilen Endgeräten. Jederzeit und überall erfolgt der Informationsaustausch per SMS und WAP innerhalb internationaler Mobilfunknetze. Ein Beispiel für die effiziente Anbindung von unterschiedlichen Anwendungen ist das schnelle Antworten und Bearbeiten von E-Mail Benachrichtigungen und Aufgaben das bequem per SMS erfolgen kann. Ebenso einfach werden Terminwünschen und die Abfrage einer Kontaktadresse aus dem persönlichen Exchange Kontakt-Verzeichnis gehandhabt. Die Anny Way Mobility Services wurden gemeinsam von Hewlett Packard und MATERNA entwickelt. Die MATERNA Business Unit Communications finden Sie auch bei folgenden Partnern: Citrix Halle 3, Stand B29 Hewlett Packard Halle 1, Stand 7i2 SUN Halle 1, Stand 8A2 MATERNA GmbH Information & Communications MATERNA ist ein führendes Software-Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 1.400 Mitarbeiter und erzielte 2000 einen Umsatz von 178 Millionen Euro (349 Millionen Mark). Neben dem Hauptsitz in Dortmund ist das Unternehmen mit Geschäftsstellen und Tochtergesellschaften im gesamten Bundesgebiet sowie in Dänemark, Frankreich, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, der Tschechischen Republik, Thailand und Hongkong vertreten. In der Business Unit Information realisiert MATERNA ganzheitliche e-Business-Lösungen für Unternehmen und e-Government-Lösungen für öffentliche Auftraggeber, die sich aus der Internet-Anwendung, Kundenbindungs- und Service-Werkzeugen (e-CRM) sowie dem Management der dazu notwendigen IT-Systeme (e-Management) zusammensetzen. Die Business Unit Communications bietet Produkte und Lösungen aus dem Geschäftsbereich Mobile Solutions und Unified Messaging. Hierzu zählen vor allem mobile Mehrwertdienste auf Basis von WAP und SMS, die unter dem Markennamen Anny Way vertrieben werden. Die Anny Way Academy ist mit praxisnahen Trainings und Consulting-Dienstleistungen am Markt aktiv. ots Originaltext: MATERNA GmbH Weitere Informationen: MATERNA Information & Communications Antje Zimmer Media Relations Director Phone+49 231 55 99 531 Fax+49 231 55 99 67 531 antje.zimmer@materna.de www.annyway.de www.materna.de Original-Content von: Materna GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: