radio NRW GmbH

ma 2017 Radio II: Die NRW-Lokalradios bleiben Spitze in der Hörergunst
NRW-Lokalfunk ist zum 35. Mal in Folge Nummer 1 in Radio-Deutschland

Oberhausen (ots) - Die NRW-Lokalradios sind und bleiben die Nummer 1 in Radio-Deutschland: Die heute veröffentlichte ma 2017 Radio II bescheinigt dem NRW-Lokalfunk ein weiteres Top-Ergebnis. Mit einer Tagesreichweite von 5,167 Mio. Hörern (Hörer gestern, 5.00 bis 24.00 Uhr, Mo.-Fr., Basis Deutschsprachige 14+) und einer Bruttoreichweite von 1,657 Mio. Hörern in der werberelevanten Durchschnittsstunde (6.00 bis 18.00 Uhr, Mo.-Fr., Basis Deutschsprachige 14 +) konnte sich der NRW-Lokalfunk mit Reichweiten auf höchstem Niveau behaupten und sichert sich damit zum 35. Mal in Folge den ersten Platz in der bundesweiten Hörergunst. Auch in der ZG 14-49 Jahre kann sich der NRW-Lokalfunk wieder über die bundesweite Marktführerschaft freuen.

Anmerkung: Mit dem Ausweis der ma Radio 2017 II ändert sich die Grundgesamtheit von Deutschsprachige 10+ auf Deutschsprachige 14+. Somit reduzieren sich bundesweit die Leistungswerte über alle werbetreibenden Sender im Durchschnitt um 2 Prozent. Nur mit einem Vergleich auf der gleichen Datenbasis lassen sich dieses Mal Programmentwicklungen (Gewinne/Verluste) darstellen.

"Das ganze Team des NRW-Lokalfunks hat in den vergangenen Monaten wieder sehr gute Arbeit geleistet. Dafür möchte ich mich herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Insbesondere vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der digitalen Plattformen ist dieses Ergebnis sehr erfreulich. Es zeigt, dass sich im Medium Radio analoge und digitale Elemente attraktiv verbinden lassen und weiterhin eine beispiellose Hörerbindung erzeugt wird. Der NRW-Lokalfunk hat erneut viele gute Antworten auf ein starkes Wettbewerbsumfeld gefunden und kann mit Recht stolz auf diese Gemeinschaftsleistung sein", so Sven Thölen, Geschäftsführer von radio NRW.

"Wir sehen, dass sich das Mediennutzungsverhalten in der werberelevanten ZG 14-49 Jahre weiter verändert und digitale Angebote zunehmend attraktiver werden. Die strukturellen Veränderungen, die wir bereits eingeleitet haben, werden wir daher konsequent weiter vorantreiben, um das große Potenzial im analogen und digitalen Bereich noch effizienter und zielgruppenspezifischer nutzen zu können", so Thölen weiter.

"In den letzten Monaten haben wir es wieder geschafft, die meisten Hörer im NRW-Radiomarkt mit unserem Programm zu begeistern und sie emotional an den NRW-Lokalfunk zu binden. Das gute Ergebnis ist auf eine geschlossene Team-Leistung zurückzuführen. Nicht nur in der Vermarktung, sondern auch im Programm wird es zunehmend anspruchsvoller, Menschen in der ZG 14-49 Jahre für das Medium Radio einzunehmen. Wir werden daher insbesondere die Bereiche Musik, Sendungsgestaltung und Moderation konsequent weiterentwickeln, um sie zu zentralen Stärken des NRW-Lokalfunks auszubauen. Darüber hinaus arbeiten wir an neuen, attraktiven Programmangeboten für unsere Hörer", so Thomas Rump, Programmdirektor von radio NRW. radio NRW ist Rahmenprogrammanbieter und nationaler Vermarkter für 45 NRW-Lokalradios.

Pressekontakt:

Ina Pfuhler
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
radio NRW GmbH
Telefon: 02 08 / 85 87-133
E-Mail: i.pfuhler@radionrw.de

Original-Content von: radio NRW GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: radio NRW GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: